| 20:31 Uhr

Merzig
Ministerin Bachmann: „Wir brauchen die Rehazentren“

Warum war Ihnen das Rehazentrum Kreuzberg in Merzig einen Besuch wert?

MONIKA BACHMANN: Als Gesundheitsministerin befasse ich mich mit allen Facetten des Gesundheitswesens. Deshalb versuche ich, mir auch persönlich einen möglichst breiten Eindruck zu verschaffen. Einen wichtigen Aspekt bilden dabei neben klassischen Krankenhäusern auch Rehakliniken und ambulante Rehazentren.


Was können solche ambulanten Einrichtungen im Gegensatz zu stationären Rehazentren leisten?

MONIKA BACHMANN: Je nach Bedürfnis der Patienten gibt es Faktoren, die für die ambulante oder stationäre Behandlung sprechen. Grundsätzlich sind ambulante und stationäre Rehabilitation gleichwertige Alternativen mit identischen Angeboten, gleicher Therapiemenge und Leistungsdichte.



Warum brauchen wir im Saarland solche ambulanten Einrichtungen?

MONIKA BACHMANN: Für viele Patienten ist eine Rehabilitation im gewohnten familiären und sozialen Umfeld weniger belastend und dadurch heilungsfördernd. Dies ist natürlich nur möglich, wenn die häusliche Versorgung sichergestellt und eine durchgehende ärztliche oder pflegerische Betreuung nicht notwendig sind.

Was versprechen Sie sich davon, dass das Saarland Modellregion in Sachen Reha werden soll?

MONIKA BACHMANN: Das Saarland kämpft dafür, dass Patienten einen leichteren Zugang zu Therapeuten-Leistungen ohne Arzt-Rezept erhalten. Dies stärkt die Gesundheitsfachberufe und bringt dem Patienten einen Mehrwert.

Die Fragen stellte Martin Trappen.