1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Für Verdienste um Amateurfußball geehrt

Für Verdienste um Amateurfußball geehrt

Mit dem Ehrenamtspreis des DFB sind jetzt ehrenamtlich engagierte Mitglieder aus den hiesigen Amateurfußball-Vereinen ausgezeichnet worden. Besonderer Gast des Ehrungsabends war Rainer Calmund.

Das Vereinsehrenamt genießt beim Deutschen Fußballbund (DFB) und beim Saarländischen Fußballverband (SFV) einen hohen Stellenwert, nicht zuletzt deshalb, weil es in der heutigen Zeit immer schwieriger ist, geeignete Mitarbeiter für die Vereinsarbeit zu gewinnen. Um das Vereinsehrenamt zu fördern und Ehrenamtler für die Vereinsarbeit zu gewinnen sowie bei Laune zu halten, hat der DFB vor knapp 20 Jahren den Ehrenamtspreis ins Leben gerufen. Mit diesem Preis werden äußerst engagierte Vereinsmitglieder ausgezeichnet, sofern sie denn von ihrem Verein im Rahmen der Aktion "Danke ans Ehrenamt" für eine Auszeichnung vorgeschlagen werden.

In der Kunstgalerie St. Martin in Fechingen, eine ehemalige Kirche, die profaniert und umgebaut wurde, fand der Ehrungsabend statt. Aus dem Kreis Merzig-Wadern hatten gleich 14 Vereine, landesweit 65, ihre verdienten Vereinsmitarbeiter aufgrund ihrer fleißigen und freiwilligen Mitarbeit vorgeschlagen. Vertreten war die gesamte Palette der vielfältigen Vereinsarbeiten von Platzwart und Organisationsleiter über Jugend- und Pressearbeit bis zum bedeutungsvollen Vorstandsamt. "Der Amateurfußball hat eine ganz enorme wirtschaftliche Bedeutung und Kraft, ist etliche Millionen Euro wert. Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag hierzu, und das ganz freiwillig", stellte SFV-Vizepräsident Adrian Zöhler den Ehrenamtlern ein gutes Zeugnis aus und würdigte ihre Vereinsarbeit.

Calmund lobte die Engagierten

Ehrengast des Abends war Reiner Calmund , bekannt geworden als Fußballmanager bei Bayer Leverkusen , derzeit unter anderem als Buchautor unterwegs. Der 65-Jährige nannte die Ehrenamtler wie unsere Nationalspieler ebenfalls Weltmeister. Denn ohne die ehrenamtliche Arbeit in den kleinen Vereinen und an der Basis hätten unsere Nationalspieler dies nicht erreichen können.

Die saarländischen Nationalspieler Philipp Wollscheid, Jonas Hector, Patrick Hermann oder Kevin Trapp seien Werbung für das Saarland und die gute Arbeit in den kleinen Fußballvereinen. "Die Politik sollte diese ehrenamtliche Arbeit besser zu schätzen wissen", monierte er abschließend. SFV-Präsident Franz Josef Schumann zollte den Ehrenamtlern ebenfalls Dank, Anerkennung und Respekt. In seiner bisherigen Amtszeit habe er feststellen können, dass die Vereinsarbeit vor Ort mit viel Herzblut erledigt werde.

Höhepunkt und krönender Abschluss der abendlichen Gala in Fechingen war die Auszeichnung der Vereinsmitarbeiter mit Ehrenurkunden durch SFV-Präsident Schumann, seinen Vize Zöhler sowie Ehrengast Calmund, dem diese ehrenvolle Aufgabe sichtlich Vergnügen bereitete. "Ein toller Abend", so die einhellige Meinung der ausgezeichneten Ehrenamtler unseres Kreises.

Zum Thema:

AUF EINEN BLICKJosef Berres, zweiter Vorsitzender der SSV Oppen, wurde vom Kreisvorstand zum Kreissieger der Ehrenamtler erkoren und von der SFV-Kommission Ehrenamt in den "Club 100" des Deutschen Fußballbundes gehoben . Zu einem späteren Zeitpunkt wird Berres nochmals vom DFB zu einem Länderspiel eingeladen und besonders ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wurden: Martin Porten (VfB Tünsdorf), Bernd Schwebach (SV Mettlach), Rouven Friedrich (SV Losheim), Alfons Becker (SV Wahlen), Dieter Barth (SV Morscholz), Karl-Josef Kratz (SV Rissenthal), Mario Recktenwald (SG Honzratjh/Haustadt), Arno Thiery (TuS Scheiden), Paul Graf (FC Beckingen), Andreas Demuth (FC Wadrill), Dietmar Laux (DJK Niederlosheim), Karl Hennen (SV Schwemlingen/Ballern) und Andreas Zehren (FC Reimsbach). eb