| 23:46 Uhr

Merzig
Merzig steigt in die Spitzenliga auf

Ministerpräsident Tobias Hans (links) und Bürgermeister Hoffeld (rechts) nahmen von Professor Rudolf Forcher die 5-Sterne-Urkunde für das Merziger Bad entgegen.
Ministerpräsident Tobias Hans (links) und Bürgermeister Hoffeld (rechts) nahmen von Professor Rudolf Forcher die 5-Sterne-Urkunde für das Merziger Bad entgegen. FOTO: Dieter Ackermann
Merzig. Die Freizeiteinrichtung erhielt das Gütesiegel „Fünf Sterne Wellness Stars. Von Dieter Ackermann

Neben dem 15-jährigen Bestehen von „Das Bad“ gab es am Samstag noch etwas zu feiern. Während im Wellness- und Saunabereich als wichtigem Bestandteil des Gesamtkonzepts eine neue Zeremoniensauna eingeweiht wurde, stieg diese Wohlfühloase gleich noch höchst offiziell in die Wellness-Spitzenliga auf.


Der Aufsichtsratsvorsitzende von Wellness Stars Deutschland, Professor Rudolf Forcher, überreichte auf der eigens für die Jubiläumsfeierlichkeiten aufgebauten Bühne Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld das Gütesiegel „Fünf Sterne Wellness Stars Thermen Resort“. Dieses Siegel gilt als die höchste Auszeichnung, die in Deutschland im Bereich Wellness und Therme verliehen wird.

„Das Bad“ in Merzig ist damit neben der Saarland Therme in Rilchingen-Hanweiler aktuell das einzige saarländische Bad, welches die Voraussetzungen für diese 5-Sterne-Zertifizierung erfüllt. Hoffelds Kommentar: „Auf diese fünf Sterne können wir in Merzig zurecht stolz sein!“



Nach verschiedenen Ansprachen und der Ehrung verdienter Mitarbeiter, die dem Bad seit seiner Eröffnung (vor 15 Jahren) die Treue halten, wanderte eine große Besuchergruppe – angeführt von Betriebsleiter Martin Siemon – in den Saunabereich, wo die neue Zeremoniensauna offiziell in Betrieb genommen werden. Ministerpräsident Hans und Bürgermeister Hoffeld beeilten sich trotz der dort bereits herrschenden Sauna-Temperaturen, mit einem großen Holzlöffel beim symbolischen ersten Aufguss die Quecksilbersäule noch weiter in die Höhe zu treiben. Damit gaben sie die neue Großraumsauna offiziell frei, in der jetzt etwa 65 Gäste Platz finden, und sahen danach zu, dass sie schnell wieder ins Freie gelangten. Beide ließen keinen Zweifel daran, dass die neue Sauna für den gesamten Wellnessbereich eine weitere Attraktivitätssteigerung und Aufwertung bedeutet.