1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Förderung: Freude über Fördergelder in der Villa Kunterbunt

Förderung : Freude über Fördergelder in der Villa Kunterbunt

() Mit 1580 Euro fördert die Techniker Krankenkasse (TK) die Städtische Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Merchingen. Dies teilt die Landesvertretung der TK mit. Die Kita erhielt das Geld aufgrund ihres Projektes „Kindergarten plus“, mit dem sich die Einrichtung für die Gesundheit ihrer Kinder stark macht. Die Fördergelder gehören zur bundesweiten Aktion „Gesunde Kita“ der TK.

Erzieherin Simone Pitsch ist in der Einrichtung für das Projekt zuständig und ist begeistert. „Es ist ein sehr kinderfreundliches Programm. Emotionen und Konfliktlösungen sind immer wieder Themen im Alltag. Wir wollen die Kinder damit unterstützen“, sagt Pitsch.

Die Puppen Tula und Tim führen durch das Programm und helfen den Kindern an Hand von Beispielen, die Situationen gut nachzuempfinden. Eine besondere Herausforderung der Kita besteht in den altersgemischten Gruppen. „Wir haben Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren in gemeinsamen Gruppen. Die Großen und Kleinen sollen gemeinsam den Tag gestalten und miteinander spielen“, erläutert Pitsch. So kommt auch der Leitsatz der Villa Kunterbunt zustande: „Aus klein wird groß. Gemeinsam werden wir groß.“ Und wie sich zeigt, funktioniert das Zusammensein der verschiedenen Altersklassen ganz hervorragend.

Simone Pitsch und ihre Kolleginnen wurden am pädagogischen Tag auf das Angebot aufmerksam und fanden es gleich interessant. „Also haben wir Kontakt zur Deutschen Liga für das Kind aufgenommen und den Förderantrag gestellt – mit Erfolg“, erzählt die Erzieherin. Die TK freut sich laut Mitteilung, die Kita dabei zu unterstützen. Stefan Groh, Leiter der Landesvertretung Saarland: „Wir sind uns sicher, dass das Geld für die Kita Villa Kunterbunt gut angelegt ist. Das Programm zielt darauf ab, die Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken und ihnen damit ein gesundes Heranwachsen zu ermöglichen. Das unterstützen wir gerne.“

Das Programm „Kindergarten plus“ ist eine Entwicklung der Deutschen Liga für das Kind, seine Wirksamkeit wurde im Rahmen einer wissenschaftlichen Evaluierung nachgewiesen. Bis zu 5000 Euro pro Projekt können Kindertagesstätten und Schulen erhalten, wenn sie Projekte gegen ungesunde Ernährung, mangelnde Bewegung, soziale Probleme, Stress oder Gewalt anbieten. Bislang haben im Saarland über 40 Schulen und Kitas von der finanziellen Unterstützung durch die Krankenkasse profitiert.

www.tk.de