| 21:11 Uhr

Führung durch Trier für Frauen
Frauen erkunden bei Stadtführung das antike Trier

Merzig . (tth) Eine Stadtführung durch Trier bietet die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern am Samstag, 23. Juni, für Frauen an. Treffpunkt zur Abfahrt ist um 9.45 Uhr der Merziger Hauptbahnhof.

Nach der Ankunft wird die Gruppe in Trier um elf Uhr auf dem Vorplatz der Porta Nigra, Eingang Brunnenhof an der Tourist-Information, von einer Stadtführerin in Empfang genommen. Wie die Gleichstellungsstelle mitteilt, können bei der dreistündigen Stadtführung unter anderem die spätantiken Deckengemälde, die an das tragische Schicksal der Kaiserin Fausta erinnern, bestaunt werden.


Im Trierer Dom wird der Kult der Kaisermutter Helena thematisiert, auch wird es eine Begegnung mit der Patrizierin und Stifterin Adelheid von Besslich, der couragierten Bäckermeistern Anna Olevian und Henny von Westphalen, der Jugendliebe und Ehefrau von Karl Marx, geben. Zu den Zeiten des Hexenwahns und während der Diktatur des Nationalsozialismus wurden viele Trierer Frauen Opfer von Gewalt und Fanatismus - auch an sie soll der Frauenrundgang erinnern, schreibt die Gleichstellungsstelle. Nach der Führung steht die Zeit in Trier zur freien Verfügung. Die Rückfahrt nach Merzig ist um 17.01 Uhr am Trierer Hauptbahnhof.

Die Teilnahme kostet inklusive Führung und Bahnfahrt 18 Euro, bei eigener Anreise zehn Euro. Für Verpflegung muss selbst gesorgt werden, teilt die Gleichstellungsstelle mit.

Anmeldung per E-Mail an gleichstellungsstelle@merzig-wadern.de oder unter Telefon (0 68 61) 8 03 21.

(tth)