Frank Wagner liest in Fitten und Hilbringen

Vorlesetag : Warum Vorlesen gut für Kinder ist

„Der bundesweite Vorlesetag soll die Wichtigkeit des Vorlesens hervorheben und Erwachsene motivieren, den Kindern vorzulesen und mit ihnen über die Geschichten zu sprechen“, kommentiert der Landtagsabgeordnete Frank Wagner den Aktionstag am Freitag, 15. November.

„Es ist sehr schön, dass sich auch in diesem Jahr im Kreis Merzig-Wadern zahlreiche Schulen und Kitas am Aktionstag der Stiftung Lesen beteiligen“, sagt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Er hat angekündigt, wie viele weitere, zu einem Buch zu greifen, um den Kindern in der Grundschule Hilbringen und der Kita Abenteuerland in Fitten vorzulesen. Der Aktionstag steht laut Wagner unter dem Motto „Sport und Bewegung“.

Wagner betont: „In unserer heutigen digitalen Welt sind die meisten Kinder permanent mit verschiedenen Bildschirmen konfrontiert, und das gesprochene Wort tritt zunehmend in den Hintergrund.“ Er verweist auf eine neue Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft. Diese bestätigt, dass das Vorlesen ein wichtiger Leistungsparameter für die Schullaufbahn darstellt. Wer im Kindergartenalter täglich vorgelesen bekomme, erziele unter sonst gleichen Bedingungen schon im Grundschulalter etwa in Deutsch deutlich bessere schulische Leistungen. Kinder, die von klein auf regelmäßig vorgelesen bekommen und später selbst viel lesen, sind laut Wagner im deutschen Schulsystem deutlich erfolgreicher als andere. „Die Studie belegt, dass bereits eine Viertelstunde Vorlesen am Tag für unsere Kinder ein Gewinn sind. Die Kinder hören aufmerksam zu und lernen auch das Vorgelesene mit eigenen Worten zu erzählen. Dieses tägliche Ritual ist ein wichtiger Baustein in der Lese- und Spracherziehung.“, sagt Wagner.

Für die Kinder sind nach seinen Worten solche Rituale sehr motivierend und sie fordern sich dies bei Ihren Eltern oder den Großeltern ein. Das Vorlesen einer Geschichte am Abend sei für die Kinder sehr beruhigend und ein harmonischer Tagesabschluss. „Für Kinder ist es eine große Freude, wenn ihnen von den Eltern eine Geschichte vorgelesen wird, und sie werden zugleich in ihrer Konzentrationsfähigkeit und in der Spracharbeit gefördert.“, sagt er.

Mehr von Saarbrücker Zeitung