Folklore trifft Märchen

Tanz, Musik und gute Laune: Eine runde Sache war das Sommerfest im Fellenberg-Stift. Die Bewohner des Hauses trugen mit ihrem Auftritt „Schneewittchen mit den 7 Zwergen“ zum Programm bei. Applaus gab's für den „Oberzwerg“, Diakon Michael Betzold.

Musik von der ukrainischen Folkloregruppe "Sbrutsch" und kleine Sketche gab es beim Sommerfest, das kürzlich im Fellenberg-Stift Merzig stattfand. Eröffnet wurde das Fest nach der Begrüßung durch Heimleiter Ronald Herrmann mit einem akrobatischen Schautanz von Barbara Schwarz. Es folgte der Auftritt von "Sbrutsch". Die meist jugendlichen Künstler befanden sich auf einer Deutschlandtour und machten einen Zwischenstopp in Merzig .

Ebenso beteiligten sich wieder Bewohner der Einrichtung mit dem Auftritt "Schneewittchen mit den 7 Zwergen", bei dem auch "Oberzwerg" Diakon Michael Betzold mitmachte.

Auch Mitarbeiter der Pflege und Hauswirtschaft haben sich mit kleinen Sketchen am Nachmittag beteiligt und mit ihren schauspielerischen Künsten für gute Unterhaltung gesorgt. Ebenso nahmen zahlreiche ehrenamtliche Helfer am Fest teil und haben geholfen, indem sie Stände besetzten, als DJ an der Musikanlage aushalfen oder Kuchen spendeten. Für die gute Betreuung und Pflege der Bewohner während des Festes sorgte der Unterkurs der Krankenpflegeschule Merzig .

Fast schon ist es zur Tradition geworden, dass ein Kurs der Krankenpflegeschule zu Besuch ins Seniorenzentrum kommt. Zum Abschluss der Veranstaltung spielte Akkordeonspieler und Alleinunterhalter Heinrich Dernbecher - und begeisterte die Zuhörer.

Mit Evergreens und bekannten Melodien aus vergangenen Zeiten verzauberte er das Publikum und sorgte so für Freude und spürbar gute Stimmung unter Bewohnern und Besuchern.