Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:11 Uhr

Flüchtlinge lernen im Sprachencafé Deutsch

Mit den Notebooks der VHS Merzig wird der Unterricht an der CEB-Akademie moderner. Foto: VHS
Mit den Notebooks der VHS Merzig wird der Unterricht an der CEB-Akademie moderner. Foto: VHS FOTO: VHS
Merzig. Die Volkshochschule Merzig-Wadern (VHS) hat der Akademie der Christlichen Erwachsenenbildung in Merzig (CEB-Akademie) zur Ausstattung eines Offenen Sprachencafé zehn Notebooks übergeben. Sprachencafés bieten saarlandweit Online-Zugänge zu Lernangeboten wie dem Lernportal www.ich-will-deutsch-lernen.de. VHS und CEB engagieren sich als Kooperationspartner gemeinsam im Bereich der Integration und der Flüchtlingshilfe. red

Die beiden großen Integrationskurs-Träger im Landkreis Merzig-Wadern haben ihre Zusammenarbeit im Bereich der Integration intensiviert. Ulrike Heidenreich, Geschäftsführerin der VHS, übergab Theo Dubois von der CEB-Akademie zehn Chromebooks für die Arbeit im Sprachencafé, das von der CEB-Akademie unterhalten wird.

Dabei handelt es sich um kleine, leistungsstarke Notebooks , die den saarländischen Volkshochschulen im Rahmen eines Hilfsprojektes von der Stiftung Google.org zur Verfügung gestellt werden. Flüchtlingen soll damit der Zugang zu Online-Lernangeboten wie dem Lernportal www.ich-will-deutsch-lernen.de eröffnet werden. Die Chromebooks werden im Merziger Sprachencafé nun gezielt bei der Arbeit mit Flüchtlingen und Asylantragstellern eingesetzt.

Von Montag bis Donnerstag, jeweils von 15 bis 17 Uhr, stehen die Computer lernwilligen Flüchtlingen zur Verfügung.

Spracherwerb unverzichtbar

VHS und CEB sind sich einig: Für eine schnelle und nachhaltige Integration ist der Erwerb der deutschen Sprache eine unverzichtbare Basis. "Wenn das Angebot genauso gut angenommen wird, wie wir derzeit vermuten, soll die Anzahl der Chromebooks im Sprachencafé weiter aufgestockt werden, um noch mehreren Interessenten die Möglichkeit zu bieten, ihre Deutschkenntnisse schnell und nachhaltig zu vertiefen", so Ulrike Heidenreich. Die VHS werde sich dafür einsetzen, "dass dieses Projekt ausgebaut wird und man gemeinsam mit dem Partner CEB die Integration im Landkreis Merzig-Wadern weiter fördert". "Der Landkreis Merzig-Wadern nimmt in diesem Bereich durch die enge Kooperation der beiden großen und erfahrenen Träger VHS und CEB eine Vorreiterrolle ein", ergänzte Theo Dubois.

Zum Thema:

HINTERGRUND In Zusammenarbeit mit der saarländischen Staatskanzlei richtet der Verband der Volkshochschulen derzeit saarlandweit Lerncafés für Geflüchtete ein. Die Lerncafés bieten Online-Zugänge zu Lernangeboten wie dem Lernportal www.ich-will-deutsch-lernen.de . Gefördert wird das Integrationsprojekt durch eine Spende von 500 so genannten Chromebooks, die von der Stiftung Google.org zur Verfügung gestellt wurden. red