1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Feier für Verliebte in Mechern fand zum zehnten Mal statt

Mechern : Besinnliche Feier zum Valentinstag

Die meditative Feier in der Kirche St. Quiriakus in Mechern fand in diesem Jahr zum zehnten Mal statt.

Einen guten Zuspruch hatte am Sonntagnachmittag die traditionelle meditative Feier zum Valentinstag unter dem Thema „Der Kuss“ in der Kirche St. Quiriakus in Mechern. Die besinnliche Veranstaltung stand in diesem Jahr im Zeichen ihres Jubiläums, denn sie fand zum zehnten Mal auf Initiative von Christina Kleber statt. Dabei bildete wieder die Liebe den Mittelpunkt des Zusammenseins.

Initiatorin Kleber, die sich sehr in der Pfarrei engagiert, zeigte sich über die große Zahl von Teilnehmern erfreut und begrüßte sie zu der würdevollen, mit Gebeten, Fürbitten, Musik, Gedicht, Liedern und Segen gestalteten Feierstunde. Dankesworte galten Pastor Peter Frey und den weiteren Mitgestaltern. Christina Kleber, der später auch mit einem Blumenstrauß gedankt wurde, erläuterte den eigentlichen Sinn des Valentinstages und erklärte das von dem Maler Gustav Klimt kunstvoll dargestellte Thema „Der Kuss“, zu dem sie auch ein Gedicht vortrug. Pastoralreferentin Anna Lena Kiefer sorgte für die entsprechende Bildbetrachtung. Der Text der Lesung „Gott ist die Liebe“ stammte aus dem Johannesbrief.

Dem Flötenensemble unter Leitung von Christel Freichel oblag die musikalische Umrahmung Die passenden Lieder wie „Stand by Me“ und „Every Little Thing She Does is Magic“ wie auch das gemeinsame „Ubi caritas“ brachte der Chor „JAZZ-aber“ unter Leitung von Thomas Berger zu Gehör. Auch die Fürbitten wurden mit dem Liedtext „O Lord hear my pray`r“ bereichert.

Nach dem Vater-unser-Gebet segnete Pastor Frey Paare und Einzelpersonen. Dem abschließenden Musikstück des Flötenensembles folgte noch eine feine, liebevolle Geste, denn als kleines Symbol der Liebe, wie sie der Valentinstag zum Ausdruck bringt, wurden auch diesmal kleine Schokoladenherzchen verschenkt.