| 19:34 Uhr

Faszinierende Vielfalt

Eine typische Streuobstwiese, hier bei Tünsdorf. Foto: Verband
Eine typische Streuobstwiese, hier bei Tünsdorf. Foto: Verband FOTO: Verband
Merzig-Wadern. Zum Streuobst-Herbst rufen der Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz und die Interessengemeinschaft Streuobst Rheinland-Pfalz bereits zum dritten Mal auf. Dabei sollen Obstwiesen als Kulturgut und Lebensraum im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen stehen. Alle Vereine, Organisationen, Behörden, Betriebe, Schulklassen und Privatpersonen, die sich mit Streuobst beschäftigen, sind daher aufgerufen, ihre Veranstaltungen und Aktionen rund um die Obstwiese zu melden. Unter dem Motto "Faszinierende Vielfalt erleben" haben es sich die Gartenbauvereine und die IG Streuobst nach ihren Worten zum Ziel gemacht ein buntes Programm für alle Generationen zu erstellen. Dazu sollen alle Termine zu beispielsweise Obst- und Kelterfesten, Erntedankausstellungen, Obstwiesenwanderungen, Kelterei- oder Brennereiaktionen,Vorträgen, Verkostungen oder die Öffnungszeiten der Obstverwertungsanlagen und ähnliches gesammelt und in gebündelter Form beworben und präsentiert werden. nid

Zum Streuobst-Herbst rufen der Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz und die Interessengemeinschaft Streuobst Rheinland-Pfalz bereits zum dritten Mal auf. Dabei sollen Obstwiesen als Kulturgut und Lebensraum im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen stehen. Alle Vereine, Organisationen, Behörden, Betriebe, Schulklassen und Privatpersonen, die sich mit Streuobst beschäftigen, sind daher aufgerufen, ihre Veranstaltungen und Aktionen rund um die Obstwiese zu melden. Unter dem Motto "Faszinierende Vielfalt erleben" haben es sich die Gartenbauvereine und die IG Streuobst nach ihren Worten zum Ziel gemacht ein buntes Programm für alle Generationen zu erstellen. Dazu sollen alle Termine zu beispielsweise Obst- und Kelterfesten, Erntedankausstellungen, Obstwiesenwanderungen, Kelterei- oder Brennereiaktionen,Vorträgen, Verkostungen oder die Öffnungszeiten der Obstverwertungsanlagen und ähnliches gesammelt und in gebündelter Form beworben und präsentiert werden.


Streuobstwiedsen prägen noch immer weitere Teile der hiesigen Naturlandschaft, etwa auf dem Saargau. Aber viele von ihnen werrden nicht mehgr so bewirtschafttet und damit gepflegt wie noch vor Jahrzehnten. Die Gartenbauvereine haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, diese Landschaftsbild prägenden Naturelemente zu schützen.

Meldung von Veranstaltungen nimmt die Interessensgemeinschaft Streuobst bis Ende August entgegen. Ansprechpartner ist der Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz, Monika Lambert-Debong, per E-Mail: sal-rlp@gartenbauvereine.de oder unter Tel. (0 68 87) 9 03 29 99.



www.streuobst-rlp.de

www.gartenbauvereine.de

Zum Thema:

Stichwort Die Interessensgemeinschaft Streuobst Rheinland-Pfalz ist ein offener Zusammenschluss von Streuobst-Aktiven. Sie wurde 2010 gegründet und hat sich 2014 als offene Arbeitsgruppe dem Pomologenverein angeschlossen. Die IG Streuobst setzt sich aus Vereinen, Verbänden, Betrieben, Firmen, öffentlichen Institutionen und Privatpersonen zusammen. Dazu gehört auch der Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz. Ziel ist es, die heimische Streuobstkultur zu erhalten und zu beleben und Interessierte und Akteure zu vernetzen. red