| 20:25 Uhr

Merzig
Woche der Stille: ein Kontrapunkt zur täglichen Hetze und Eile

Merzig-Wadern. Ein Kontrapunkt zur täglichen Hetze und Eile setzt die Woche der Stille. Sie findet in diesem Jahr ab diesem Sonntag,  4. November, bis Sonntag, 11. November, statt. Das Saarland beteiligt sich erstmals auch an dieser besonderen Aktion.

Inspiriert durch Initiativen in verschiedenen Städten (Freiburg, Frankfurt, Berlin), hat ein Team von sechs Personen ehrenamtlich ein Programm für das Saarland organisiert, das von mehr als 40 Mitwirkenden gestaltet wird. Im gesamten Saarland finden Veranstaltungen zum Thema Stille statt. Meditationen, Yoga, Chi Gong, meditativer Tanz, Stille mit Glaskunst und Kerzen, stilles Essen, stille Spaziergänge, Geh-Meditationen im Labyrinth, Lesungen, Klangkonzerte – eine Vielzahl an Möglichkeiten, Momente der Ruhe zu finden und sich auf sich selbst zu besinnen. Täglich sind alle um Punkt 12 Uhr mittags eingeladen, fünf Minuten für den Frieden zu schweigen an dem Ort, an dem sie gerade sind.


In der Friedenskapelle in Perl, die auf der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich liegt, werden diese Schweigeminuten für den Frieden mit dem Glockenläuten begonnen. An diesem Ort können Menschen in direkter Gemeinschaft zusammenkommen.

Im Kreis Merzig-Wadern startet die Woche der Stille am Sonntag, 4. November, im Begegnungszentrum von Annette Blasius mit Friedenstänzen und Klangschalenmeditation, in der Zeit von 16 Uhr bis 17.30 Uhr. Daria Topallar bietet am gleichen Tag im Mehrgenerationenhaus am Seffersbach in Merzig von 10.30 Uhr bis 12 Uhr Kundalini-Yoga an. Am gleichen Ort kann man im weiteren Verlauf der Woche montags, mittwochs und freitags, jeweils von 12.15 Uhr bis 13  Uhr eine stille Mittagspause, mit Achtsamkeitsübungen verbringen. Weitere interessante Angebote und Anmeldekonditionen, wie beispielsweise Stille in der Natur mit Elementen aus dem Chi Gong oder ein Eltern-Kind Angebot sind im Internet unter der unten genannten Adresse zu finden. Einen Überblick über alle angebotenen Aktionen kann man unter www.stille-im-saarland.de finden.