1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Eiskalt sparen mit einfachen Tricks

Eiskalt sparen mit einfachen Tricks

Mithilfe einiger Tricks können Verbraucher bei der Nutzung von Kühlschrank und Gefriertruhe die Stromkosten senken. So sollte das Gerät nicht neben Backofen, Heizkörper oder direkt in der Sonne stehen.

Eiskalt sparen bei der Nutzung von Kühlschrank und Gefriertruhe kann man mithilfe einiger einfacher Tipps der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Energieberaterin Angelika Baumgardt erklärt: "Die richtige Nutzung eines Kühlgeräts beginnt schon beim Aufstellen. Das Gerät sollte nicht neben Backofen, Heizkörper oder direkt in der Sonne stehen." Ebenso wichtig sei es, den Kühlschrank regelmäßig zu enteisen. "Schon eine Eisschicht von unter einem Zentimeter kann den Stromverbrauch des Kühlschranks erheblich steigern. Abtauen lohnt sich also", fasst die Energieberaterin zusammen.

Baumgardt weiter: "Bei der täglichen Nutzung sollten Speisen und Getränke nur abgekühlt in den Kühlschrank gestellt werden. Und wenn man etwas hineinstellt oder herausnimmt, immer daran denken, die Kühlschranktür möglichst schnell wieder zu schließen." Ihren Worten nach sollte die Temperatur des Kühlschranks auch dem Inhalt entsprechend angepasst werden. "Für die meisten Lebensmittel sind sechs bis sieben Grad ausreichend. Nur Fisch, Fleisch und andere schnell verderbliche Lebensmittel müssen kälter aufbewahrt werden." Daher rät die Energieberaterin, ein Kühlschrankthermometer zur Kontrolle der Temperatur im Geräteinneren anzuschaffen.

Es könne sich außerdem lohnen, Geräte, die älter als zehn Jahre sind, durch ein energieärmeres Modell auszutauschen. "Beim Neukauf sind vor allem drei Punkte wichtig für den künftigen Stromverbrauch", erläutert Baumgardt. "Die Energie-Effizienzklasse, die passende Größe für den eigenen Haushalt und der Gerätetyp, also etwa Kühlgefrier-Kombination oder Kühlschrank und Gefriertruhe."

Bei allen Fragen zum effizienten Einsatz von Energie hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Auch ein Energie-Check im eigenen Haus wird angeboten. Für einkommensschwache Haushalte mit Nachweis sind die Beratungsangebote kostenlos.

Infos im Internet: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder Tel. (08 00) 8 09 80 24 00 (kostenlos). Anmeldung zur Beratung in Merzig unter Tel. (0 68 61) 54 44 oder Tel. (06 81) 5 00 89 15.