1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Merzig: Einkaufen und schlemmen im Mondschein

Merzig : Einkaufen und schlemmen im Mondschein

Teils historische, teils moderne Marktstände finden die Besucher auf dem Mondscheinmarkt. Künstler runden das Programm ab. 

Mit gut 100 modernen und teils historischen Marktständen und einer bunten Künstlerschar feiert die Stadt Merzig zusammen mit ihren Marktbeschickern und Besuchern dieses Jahr in der Innenstadt und Altstadt einen Jubiläumsmarkt, den mittlerweile zehnten Merziger Mondschein-Markt.

In den Abendstunden zum Freitag,  27. Oktober, können die Marktbesucher von 16 bis 23 Uhr wieder probieren, einkaufen und genießen. Ob frisches Obst und Gemüse, feinster Honig, delikate Fleisch- und Wurstwaren, herzhafter Käse, Liköre und  Flammkuchen, elegante Geschenke-Accessoires oder Nützliches für den Haushalt wie selbstgemachte Seifen und Kerzen, beim alljährlichen Abendmarkt können die Besucher sich auf ein Erlebnis für alle Sinne freuen.

Mit dabei sind saarländische und überregionale Marktbeschicker der ersten Stunde, die bereits vor zehn Jahren mit einem kleinen Markstand an den Start gingen. Mittlerweile kennt man sich und freut sich, beim Mondschein-Markt wieder mit seinen Merziger Kunden persönlich ins Gespräch zu kommen. Bei einem Schwätzchen und einem  Glühwein mit guten alten Bekannten ist der Mondschein-Markt immer ein Garant für entspanntes Einkaufen in frischer Luft und romantischer Marktatmosphäre für die ganze Familie.

Für den spontanen Hunger gibt es beim Mondschein-Markt wieder zahlreiche Stände mit deftigem Speiseangebot und auch die Wünsche der Kinder nach Süßem werden erfüllt.

Für Kurzweil während des Mondschein-Marktes sorgt wieder eine bunte Schar von Künstlern. Die Spielleute von Spectaculatius sind auf „Schusters Rappen“ mit Trommel, Dudelsack, Schalmey und Drehleyer auf dem gesamten Festgelände unterwegs und versetzen das Publikum mit Trink- und Tanzliedern nach eigenem Bekunden in einen „extaseähnlichen Zustand, um ihm dann derbe Unerhörlichkeiten um die Ohren zu singen“.

Mit dabei sind auch die „Heidweilers“, das sind Jan Rolph von Heidweiler mit seinem holden Weibe Helene von Holzerode, die mit Trink- und Tanzliedern aus zehn Jahrhunderten Alt und Jung auch in den Gassen zum kurzen romantischen Verweilen einladen.

Zum zehnten Jubiläum wird die saarländische Irish-Folk-Gruppe Seldom Sober  ab 18 Uhr auf der Altstadtbühne die Gäste mit irischen Songs erfreuen. Neben traditionell irischer Musik spielt die 1997 gegründete sechsköpfige Formation auch modernen Folk, deutsche Songs und Eigenkompositionen. Neben den Musikern sorgen Gaukler von Juxart für Staunen, Spaß und Schabernack. Ein mystisches Stelzenwesen mit leuchtenden Farben und majestätischem Gang wird dabei die großen und kleinen Besucher erstaunen. Für die Kinder gibt es in den frühen Abendstunden einen gemeinsamen Bastelspaß am Stand unterhalb des historischen Rathauses.

Durch das Programm führt der Herold „Pill“ alias Thorsten Schördling, der auch als „Mönchsreiter“ für Ruhe und Ordnung auf dem Markt sorgt. Dabei findet er immer die richtigen Worte in der althochdeutschen Sprache, wenn er dem „Volke zu Merzig“ charmant und humorvoll die Künstler während des Marktes sowie die offizielle Eröffnung auf der Bühne in der Altstadt zusammen mit Bürgermeister Hoffeld präsentiert.

Als mystisch leuchtenden Abschluss wird gegen 21 Uhr am Seffersbach eine Feuershow vom Trio Lord of the Fire geboten. Tanzende Fackeln, Feuerspucken, wild kreisende brennende Feuer-Pois verbunden mit geheimnisvoller Musik werden den Platz am Seffersbach in ein geheimnisvolles Licht tauchen.

Der Merziger Handel lädt während des Mondschein-Marktes zur langen Einkaufsnacht bis 23 Uhr mit besonderen Angeboten und Überraschungen in die Geschäfte der Innenstadt ein. So kann man in den Abendstunden mit der Familie, Freunden oder Kollegen gemütliches Markttreiben in den Abendstunden miterleben.

Der Eintritt ist wie immer frei. Weitere Informationen beim Stadtmarketing der Kreisstadt unter Tel. (06861)  85-337.

 Die Gruppe Seldom Sober. Foto: mondscheinmarkt.de
Die Gruppe Seldom Sober. Foto: mondscheinmarkt.de Foto: SZ/mondscheinmarkt.de

www.mondscheinmarkt.de