| 00:00 Uhr

Einbrecher lassen sechs Kuchen aus Pfarr- und Jugendheim mitgehen

Besseringen. Gestern haben Ermittler des Kriminaldienstes Merzig nach Spuren von Unbekannten gesucht, die in der Nacht zum Sonntag im Pfarr- und Jugendheim Besseringen eingebrochen waren. Die Folge ihrer Stippvisite: ein Trümmerfeld in der Küche des Hauses.In diesem Raum hatten die Bäckerinnen der Frauengemeinschaft St. Margit Stark

Gangolf-Besseringen 16 Kuchen aufreiht, die sie am Sonntag beim Frühlingsfest verkaufen wollten, das die Leute vom Motorradhandel Arimond am vergangenen Wochenende steigen ließen. "Der größte Teil der Kuchen lag auf dem Boden, einige waren an die Wand geworfen worden", berichtet Gisela Pfeilstücker, Mitglied der Frauengemeinschaft, der Lokalredaktion Merzig. "Sechs Kuchen hatten die Unbekannten gestohlen." Nur eine Torte, die im Kühlschrank stand, blieb nach ihren Worten heil. "Wahrscheinlich haben die Einbrecher diese nicht entdeckt", mutmaßt sie. Die Frauen wähnten sich im falschen Film, als sie am Sonntag kurz vor neun Uhr vor den Trümmern ihrer Arbeit standen. "Wir dürfen unser Selbstgebackenes bei dem Fest in Eigenregie verkaufen. Der Reinerlös ist für unsere Frauengemeinschaft", sagt Pfeilstücker.

Was sie und ihre Mitstreiterinnen ärgert: Nicht nur die viele Arbeit, die sie sich gemacht hatten, haben die Täter zunichte gemacht. Auch ging den Frauen viel Geld durch die mutwillige Zerstörung verloren. Ob die Einbrecher ihre Wut, weil sie keine Beute machen konnten, an den Kuchen ausließen, darüber kann sie nur spekulieren.

Von der Merziger Polizei war zu hören, dass die Unbekannten durch ein Fenster in das Gebäude eingestiegen waren und Bücherei und Räume der Kopingfamilie durchsucht hatten. Die Tür zur Küche hatten sie laut Polizei aufgehebelt. Als Tatzeit nennt die Polizei Samstag, 19 Uhr, bis Sonntag, neun Uhr.

Hinweise: Tel. (0 68 61) 70 40.