1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Einblick in die Musikkultur Afrikas

Einblick in die Musikkultur Afrikas

Die Geschichte der kleinen Meerjungfrau bringt jetzt das Gymnasium am Stefansberg auf die Bühne. Wichtig für das Musical ist dabei besonders der Trommel-Part von Madou Diakite von der Elfenbeinküste.

Am Samstag, 4. Juni, ab 19 Uhr wird das Musical "Once On This Island" in der Merziger Stadthalle aufgeführt. Das Gymnasium am Stefansberg interpretiert dabei die Geschichte der kleinen Meerjungfrau in einer neuen, modernen Art. Wesentlicher Bestandteil des Musicals sind die Trommelpassagen. Der richtige Umgang mit den Trommeln ist für Laien nicht so einfach. Deshalb hat die künstlerische Leiterin, Christa Kaspar-Hort, einen Profi-Trommler engagiert, der sowohl im Musical mitwirkt, aber auch den Darstellern das richtige Trommeln vermittelt.

Madou Diakite ist Schwarzafrikaner, stammt von der Elfenbeinküste und lebt derzeit in Toulouse. Er wird einen Trommelworkshop anbieten, an dem nicht nur die Mitwirkenden des Musicals teilnehmen können, sondern auch all jene, die Interesse haben, das Instrument zu lernen, das wie kein anderes für die Musikkultur des schwarzen Kontinents steht. Zudem wird noch ein zweiter Workshop angeboten zum Thema afrikanischer Tanz. Die Termine sind am Freitag, 3. Juni, von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr zum Thema "Trommeln mit der Djembetrommel" (einige Instrumente sind vorhanden), anschließend folgt von 19 bis 21 Uhr der Workshop "Afrikanischer Tanz".

Anmeldung unter: Workshop@gas-stage.de. Die Anmeldegebühr beträgt 20 Euro.

Am 4. Juni findet dann um 19 Uhr in der Stadthalle Merzig die Aufführung des Musicals "Once On This Island" statt. Das 1990 von Lynn Ahrens (Buch und Text) und Stephan Flaherty (Musik), geschriebene Musical erzählt die beliebte Geschichte der kleinen Meerjungfrau in einer modernen Version: Eine kleine Insel in der Karibik, das endlose, blaue Meer... Tag für Tag und Jahr für Jahr die gleiche Arbeit. Das Säen und Pflanzen von Mais und Reis: Das ist Ti Mounes Leben. Sie ist ein junges Waisenmädchen voll großer Träume. Einer dieser Träume ist, einen reichen jungen Grand Homme kennenzulernen und von ihm auf die andere Seite der Insel gebracht zu werden.

Die vier Götter der Erde, des Wassers, der Liebe und des Todes erhören ihren Wunsch und wetten darauf, ob die Liebe stärker ist als der Tod. Sie sorgen dafür, dass der junge Grand Homme Daniel mit seinem Auto am Strand verunglückt und Ti Moune ihn rettet und pflegt. Doch der Dämon des Todes fordert Daniels Leben. Das Mädchen bietet im Tausch ihr eigenes Leben an, sodass der junge Grand Homme weiterhin am Leben bleiben kann. Bald darauf wird er von seiner Familie abgeholt, woraufhin Ti Moune sich von ihren Adoptiveltern verabschiedet und sich auf eine Reise in eine fremde Stadt macht. Doch kann sie in der Welt der Grand Hommes bestehen und den jungen reichen Daniel für sich gewinnen? Kann sie dem Gott des Todes entkommen? Wer gewinnt die Wette, die Liebe oder der Tod?

Mit Spannung, Wahrhaftigkeit und einer beeindruckenden Kulisse verspricht das Stück ein außergewöhnliches Musicalspektakel für Groß und Klein. Eine Reise in die fantastische Welt der Liebe mit mitreißender Musik, fantastischen Kostümen und einer ergreifenden Geschichte .

Tickets für die Veranstaltung gibt es in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und im Kreiskulturzentrum Villa Fuchs unter Tel. (0 68 61) 9 36 70 oder im Internet:

villa-fuchs.de