Ein neuer Lauf ist geboren

Bei bestem Laufwetter fand erstmals der Saarschleifen-Land-Lauf des neuen Merziger Sport- und Freizeitvereins statt. Fast 500 Teilnehmer wollten sich die Veranstaltung nicht entgehen lassen. Bei den meisten fiel das Fazit positiv aus.

Die Flexibilität beim Saarschleifen-Land-Lauf kam Christine Yilmaz am vergangenen Sonntag gelegen. "Ich wollte den Halbmarathon laufen, habe aber Seitenstechen bekommen", verriet die 38-Jährige vom LT Schweich kurz nach ihrer Ankunft im Ziel an der Merziger Stadthalle. Deshalb war Yilmaz früher abgebogen. Statt der anvisierten 21 Kilometer entschied sie sich kurzerhand, bereits nach zehn Meilen - das sind etwas mehr als 16 Kilometer - den Weg durch den Stadtpark Richtung Ziel einzuschlagen. Dank der besonderen Regelung bei der Veranstaltung des neuen Merziger Sport- und Freizeitvereins war das möglich - und es brachte Yilmaz sogar den Sieg über die kürzere der beiden parallel gestarteten Distanzen ein. In 1:13:37 Stunden war sie die schnellste Frau über zehn Meilen. "Für diese Regelung war ich heute wirklich dankbar", sagte Yilmaz.

Dankbar waren auch die meisten Starter, dass in diesem Jahr überhaupt ein Lauf in Merzig stattfand. Nach der Absage des Saarschleife-Marathons war der Saarschleifen-Land-Lauf erst im vergangenen Mai genehmigt worden (wir berichteten). Die Teilnehmerzahl von fast 500 Läufern unterstreicht, dass ohne eine solche Veranstaltung etwas gefehlt hätte. Das bestätigte Merzigs Bürgermeister Marcus Hoffeld , der es sich am Sonntag nicht nehmen ließ, seine Kilometer abzuspulen. "Ein Kompliment an den Verein. Ich finde es toll, dass sie den Lauf innerhalb von so kurzer Zeit auf die Beine gestellt und so gut hinbekommen haben. Es war eine sehr schöne Laufveranstaltung", sagte Hoffeld, nachdem er als 20. über zehn Meilen das Ziel erreicht hatte. Sieger wurde der Ex-Marpinger Ramon Bernardon, der nun für den TuS Heltersberg läuft. Seine Zeit: 1:00:38,7 Stunden. "Ich war von Januar bis Juni verletzt außer Gefecht gesetzt. Ich bin heute hochzufrieden. Das ist mein erster Sieg seit mehr als einem Jahr", freute sich der 36-Jährige, nachdem er sichtlich gezeichnet im Ziel eingetrudelt war. Knapp fünf Minuten später folgte ihm der aus Ägypten kommende Student Mahmoud Hassan auf Rang zwei. Der 24-Jährige lobte wie viele andere auch die perfekte Organisation. Dazu herrschten beste äußere Bedingungen, denn es war nicht zu kalt und nicht zu heiß.

Auf der längeren Halbmarathon-Distanz gab es bei der Premiere des Saarschleifen-Land-Laufs an Carsten Herrmann vom LAZ Saarbrücken kein Vorbeikommen. Er lag mit 1:18:32 Stunden knapp vier Minuten vor dem zweitplatzierten Pascal Lang vom Freyming-Merlebach AC und dessen Clubkollege Mohamed Akifi. Schnellste Frau war die aus Luxemburg kommende Polizistin Simone Decker (Lafclub Police).

Beim veranstaltenden Merziger Sport- und Freizeitverein fiel das Fazit positiv aus: "Knapp 500 Teilnehmer - das ist unter den besonderen Umständen sehr gut", erklärte die Vorsitzende Silvia Schamper: "Wir sind sehr zufrieden, alles hat reibungslos funktioniert." Teilnehmerin Eva Drexel aus Dillingen sprach das aus, was sich wohl die meisten Läufer wünschen würden: "Hoffentlich findet der Lauf nächstes Jahr wieder statt."

Zum Thema:

auf einen blickErgebnisse des Saarschleifen-Land-Laufs des Merziger Sport- und Freizeitvereins. Zehn Meilen, Frauen: 1. Christine Yilmaz (LT Schweich) 1:13:37,8 Stunden; 2. Claudia Mautes (Die 2 vom Homburg) +8:21,1 Minuten; 3. Valérie Michiels (keine Angabe) +10:53,1 Minuten. Männer: 1. Ramon Bernardon (TuS Heltersberg) 1:00:38,7 Stunden; 2. Mahmoud Hassan (LAZ Saarbrücken ) +4:48,1 Minuten; 3. Thomas Speicher (LTF Köllertal) +5:08 Minuten. Halbmarathon, Frauen: 1. Simone Decker (Lafclub Police) 1:35:32,4 Stunden; 2. Sarah Kronberg (TV Lebach ) +3:18,3 Minuten; 3. Lisa Kipper (TV Quierschied) +6:43,6 Minuten. Männer: 1. Carsten Herrmann (LAZ Saarbrücken ) 1:18:32,6 Stunden; 2. Pascal Lang +3:56,5 Minuten; 3. Mohamed Akifi (beide Freyming-Merlebach AC) +4:25,3 Minuten. bene