| 20:36 Uhr

Konzert
Duette für acht Saiten und 88 Tasten

hochwertige Portraitfotografie von klassisch bis frech
hochwertige Portraitfotografie von klassisch bis frech FOTO: Photographer:Ines Tausch / Talisduo
Merzig. Klavierduo lädt am zweiten Advent zum Konzert ins Museum Schloss Fellenberg ein.

() Zum Konzert „Pas de deux – Duette für 8 Saiten und 88 Tasten“ lädt das Museum Schloss Fellenberg für Sonntag, 10. Dezember, 17 Uhr, ein. Einlass ab 16.30 Uhr. Es spielen Daniel Winkler (Klavier), Wenzel Gummer (Klavier), Elisa Gummer (Violine), Takuro Okada (Violoncello). Die Musiker spielen Werke von: Johannes Brahms, Arthur Honegger, Maurice Ravel und Graham Waterhouse.


Wenzel Gummer und Daniel Winkler gründeten ihr Klavierduo im Frühjahr 2014. Beide können bereits auf Erfolge in dieser Besetzung mit anderen Partnern zurückblicken: Wenzel und Gummer gewannen 2008 den zweiten Preis beim Fischer-Flach-Wettbewerb Würzburg und Daniel Winkler 2010 ebenfalls den zweiten Preis sowie den Preis für die beste Interpretation eines Werkes von Mozart bei der „North West Piano Ensemble Competition“ in Vancouver. Die beiden Künstler verbindet ein gemeinsames Studium an der Hochschule für Musik Saar bei Thomas Duis und Fedele Antonicelli. Mit Brahms‘ „Haydn Variationen“ entstand bereits im Juni des Gründungsjahres eine Aufnahme für den Saarländischen Rundfunk. Seitdem konzertieren sie regelmäßig. Nicht von ungefähr legen Gummer und Winkler ihren Repertoireschwerpunkt auf Transkriptionen von Vokal- und Orchesterwerken, wobei sie ständig auf der Suche sind nach unbekannten musikalischen Schätzen, wie etwa den „Zigeunerliedern“ von Brahms.

2011 gründeten Elisa Gummer, Violine, und Takuro Okada, Cello, während ihres Studiums am Leopold Mozart Zentrum der Universität Augsburg das Streichduo „Talisduo“. Ihr erstes Konzert gaben sie 2012 auf Einladung der Stadt Altomünster. Im selben Jahr spielte das Talisduo erstmals zusammen mit dem Henschel Quartett in der Luxemburger Philharmonie in einer Oktett Besetzung. Zudem trat das Duo noch im selben Jahr eine Konzertreise nach Japan an. Unter Mitwirkung des renommierten Geigers Jin Matsuno konzertierte es in Hakuba, Hyogo und Osaka. Im Rahmen ihres Masterstudiums im Fach Kammermusik an der Hochschule für Musik Saar wurde das Talisduo 2014 vom Rotary Club St. Ingbert, und 2016 vom Lions Club Saarbrücken zu einer Konzertaufführung
eingeladen.

Das Talisduo konzertierte 2016 zudem mit dem Henschel Quartett in Bad Waldsee in einer Quintett Besetzung und wurde in diesem Jahr von der Stadt Osaka zu einer Konzertaufführung eingeladen. Weitere Konzerte in Japan sind für 2018 und 2019 eingeplant.

Ausgebildet wurde das Talisduo von Christoph Henschel, Tatevik Mokatsian und Mario Blaumer. Zusammen mit dem Pianisten Wenzel Gummer geben Elisa Gummer und Takuro Okada unter dem Namen „Talistrio“ ferner regelmäßig Kammerkonzerte als Klaviertrio, zuletzt in Osaka. In ihrem Repertoire betonen Elisa Gummer und Takuro Okada die Streichduoliteratur der sogenannten klassischen Moderne und der zeitgenössischen Moderne mit Werken von Z. Kodály, E. Schulhoff und G. Waterhouse. Der Eintritt ist frei.



Weitere Informationen zum Konzert gibt es im Museum Schloss Fellenberg, Torstraße 45, Merzig, Tel. (0 68 61) 79 30 30, E-Mail: empfang@museum-schloss-fellenberg.de.

Die Pianisten Wenzel Gummer und Daniel Winkler.
Die Pianisten Wenzel Gummer und Daniel Winkler. FOTO: Wenzel Gummer und Daniel Winkler