| 20:30 Uhr

Zwei Landesbeste in einem Jahr
Doppelte Spitzenleistung bei MHA Zentgraf

Mirco Ziermann wurde als zweitbester Feinwerkmechaniker auf Landesebene ausgezeichnet.
Mirco Ziermann wurde als zweitbester Feinwerkmechaniker auf Landesebene ausgezeichnet. FOTO: Andreas Engel
Merzig. Das Merziger Unternehmen stellt die beiden landesbesten Auszubildenden im Feinmechanikerhandwerk.

Das gab es in der langen Geschichte der Nachwuchsausbildung bei MHA Zentgraf in Merzig noch nie: Mit Hendrik Friedrich (22) und Mirco Ziermann (20) stellt das Unternehmen gleichzeitig den ersten und den zweiten Landessieger im Feinmechanikerhandwerk.


Zwar reüssierten in den vergangenen Jahren immer wieder Auszubildende und glänzten mit ihren Abschlüssen auf Landesebene, „aber gleich zwei Landesbeste hatten wir noch nie“, sagt Thomas Findeklee, Ausbildungsleiter bei Zentgraf. Und er muss es wissen, immerhin ist Findeklee schon seit 28 Jahren bei dem Merziger Unternehmen für den Nachwuchs zuständig. Auch Geschäftsführer Dr. Marc Bossmann konstatierte, dass man bei MHA Zentgraf in der Ausbildung wohl sehr viel richtig mache. Seit vielen Jahren sei man auf Landesebene an der Spitze. MHA Zentgraf ist weltweit einer der führenden Hersteller von Kugelhähnen und Hochdruckventilen.

Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung zum Feinmechaniker. Die Auszubildenden lernen Werkstücke und Bauteile durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren herzustellen. Dazu gehören auch die entsprechenden CNC-Programme.



Zehn Auszubildende beschäftigt MHA Zentgraf zurzeit an seinem Standort Merzig. Insgesamt arbeiten dort 150 Mitarbeiter. Beide Landessieger haben ihre mittelfristigen Berufsziele abgesteckt. Hendrik Friedrich hat sich in Kaiserslautern zum Studiengang Wirtschaftsingenieur eingeschrieben. Der zwei Jahre jüngere Mirco Ziermann, der den Titel des zweiten Landessiegers direkt hinter seinem Arbeitskollegen einfuhr, bleibt seinem Lehrbetrieb erhalten. „Mir gefällt es sehr gut bei Zentgraf, ich werde hier weiter arbeiten“.

Die beiden Landessieger lobten auch ganz besonders ihre Schule, das Technisch-Gewerbliche Berufsbildungszentrum Hochwald in Nunkirchen. „Die haben uns ganz toll unterstützt“.

Hendrik Friedrich ist im Rahmen seiner Ausbildung zum landesbesten Feinwerkmechaniker gekürt worden.
Hendrik Friedrich ist im Rahmen seiner Ausbildung zum landesbesten Feinwerkmechaniker gekürt worden. FOTO: Andreas Engel