| 20:19 Uhr

Rettungsschwimmen
DLRG erfolgreich beim Wendelinuscup

Stark: Simon Bessey, Leonhard Hoffmann, Lukas Merl und Rami Shahin (von links) konnten sich in St. Wendel über Silber und Gold freuen.
Stark: Simon Bessey, Leonhard Hoffmann, Lukas Merl und Rami Shahin (von links) konnten sich in St. Wendel über Silber und Gold freuen. FOTO: Leonhard Hoffmann
St. Wendel. Rettungsschwimmer der Altersklasse 17/18 holen Sonderpokal nach Merzig.

Am letzten November-Samstag fand im St. Wendeler Wendelinusbad wieder der alljährige Wendelinuscup statt, bei dem sich Jugendmannschaften aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland in einem Freundschafts-Wettkampf messen. Die DLRG Merzig war in diesem Jahr mit insgesamt vier Mannschaften am Start.



Die jüngsten Schwimmerinnen und Schwimmer traten in der Altersklasse 10 gegen sechs Gegner an. Aliya Münster, Amelie Kaifel, Hannah Sehr und Jeremy Lauer belegten dabei einen guten dritten Platz.

In der Altersklasse 12 erreichte die Mannschaft bestehend aus Maxime Schäfer, Hannah Kaiser, The Long Thon Pam und Katharina Holbeck den fünften Platz. Nicole Jager, Viktoria Hans, Johannes Hoffmann und Christian Holbeck schafften in der Altersklasse 15/16 Rang sechs.

Für die besten Ergebnisse aber sorgte das Team der Altersklasse 17/18. Die Mannschaft bestehend aus Lukas Merl, Rami Shahin, Simon Bessey und Leonhard Hoffmann erkämpfte sich stark die Silbermedaille.

Ein Highlight des Wendelinuscups ist zudem die Rettungsleinenstaffel, welche nur noch bei diesem Wettkampf geschwommen wird. Dort setzte sich das Team der Altersklasse 17/18 sogar gegen alle anderen elf Teams durch und erreichte den ersten Platz.