Stadtpark: Diskussion um Asphalt und Events

Stadtpark : Diskussion um Asphalt und Events

Bereits im Vorfeld sorgte die Diskussion um eine Asphaltierung auf der Diagonalen im Park für Gesprächsstoff. Die Planer von Ernst + Partner wollten den Weg, der beim nördlichen Eingang beim alten Hallenbad beginnt und diagonal durch den Park zu den Parkflächen hinter der Stadthalle führt, asphaltieren. Der Bürgermeister kündigte an, die Bürger entscheiden zu lassen, die sich am Donnerstagabend mehrheitlich dagegen aussprachen. Demnach wird der Schotterweg bleiben und nur saniert werden, damit auch in Zukunft das Wasser ablaufen und versickern kann.

Des Weiteren wies der Bürgermeister die Gerüchte zurück, die besagen, dass der Stadtpark in ein Eventgelände verwandelt werden soll.

Die Sauberkeit im Park spielte im Meinungsaustausch ebenfalls ein große Rolle. Um den Hundekot in Zukunft besser entsorgen zu können, sollen Hundetüten angebracht werden. Außerdem wurde vorgeschlagen, die Kelteranlagen, die in der Lothringer Straße stehen, in den Stadtpark zu integrieren und Infotafeln zu den einzelnen Bäumen zu errichten.