| 20:24 Uhr

Sommerfest Jägerschaft
Die Wutzis aus Bietzen feierten ein erfolgreiches Sommerfest

Gruppenbild nach dem Fassanstich (von links) Jagdvorsteher Marcus Hoffeld, Hegeringleiter Andreas Kranz, Vorsitzender Jägerschaft Marc Schenk, Frank Wagner, Jürgen Auweiler.
Gruppenbild nach dem Fassanstich (von links) Jagdvorsteher Marcus Hoffeld, Hegeringleiter Andreas Kranz, Vorsitzender Jägerschaft Marc Schenk, Frank Wagner, Jürgen Auweiler. FOTO: Marc Schenk
Bietzen. () Wildprodukte und die Jagd – diese Themen hatte die Jägerschaft „Team Wutzis“ Bietzen bei ihrem Sommerfest an der Schutzhütte in den Mittelpunkt gestellt – mit Erfolg.

() Wildprodukte und die Jagd – diese Themen hatte die Jägerschaft „Team Wutzis“ Bietzen bei ihrem Sommerfest an der Schutzhütte in den Mittelpunkt gestellt – mit Erfolg.


Trotz schlechter Wettervorhersagen und vereinzelter Regentropfen konnte die Jägerschaft um den Vorsitzenden Marc Schenk zahlreiche Gäste begrüßen. Dazu gehörte auch Bürgermeister Marcus Hoffeld, zugleich Jagdvorsteher der Kreisstadt, der sich ein Bild von der örtlichen Jägerschaft machen wollte. Mit dem Lernmobil Natur brachten die Jäger die heimische Tierwelt ihm und den interessierten Besuchern fachkundig näher.

Auf großes Interesse stießen auch die verschiedenen Wildprodukte vom Grill. Wie der Vorsitzende der Jägerschaft Bietzen-Harlingen in seiner Ansprache unterstrich, sind die Zeiten vorbei, in denen Wild nur zur Herbstzeit mit Rotkohl und Klößen serviert werden. „Unser Bioprodukt Wild lässt sich nicht nur in den kälteren Monaten, sondern als Schwenker und Grillwurst auch in den Sommermonaten sehr gut zubereiten. Die regionale Vermarktung trifft gerade in der heutigen Zeit auf ernährungsbewusste Kunden“, betont Marc Schenk.



Dieses unterstrich auch der diesjährige Schirmherr Jürgen Auweiler. Als politisch Verantwortlicher der CDU in der Kreisstadt ist ihm nach eigener Aussage ein Austausch aller Naturnutzer sehr wichtig. „Die Jägerschaft als staatlich geprüfte Naturschützer bringen sich fachkompetent mit vielen ehrenamtlichen Stunden zur Erhaltung eines ausgeglichen Landschaftsbildes und Wildbestandes in ihrer Freizeit ein“, lobte Jürgen Auweiler die Jägerschaft in seinen Grußworten.

Nach dem Fassanstich waren die zahlreichen Gäste nach Angaben der Jägerschaft noch bis in die späten Abendstunden an der Bietzer Schutzhütte. Einige Wildprodukte gingen aufgrund des sehr großen Andrangs dann auch aus.

Die Jägerschaft ist sich nach eigener Aussage darüber einig, dass es auch im nächsten Jahr wieder so ein schönes Fest geben sollte. Mitorganisator Christian Gebhard stellte mit einem Augenzwinkern fest, dass es an diesem Samstag wohl zwei „Märkte der Köstlichkeiten“ in Merzig gegeben hätte – einen in der Innenstadt und einen in Bietzen.

Wer regionale Wildprodukte erwerben will, erhält weitere Infos bei Marc Schenk, Telefon (0 68 61) 93 826 04, oder unter der E-Mail-Adresse jaegerschaft.bietzen@gmail.com.

Jagdhornbläser-Chor-Merzig mit dem Schirmherr Jürgen Auweiler an der Schützhütte Bietzen
Jagdhornbläser-Chor-Merzig mit dem Schirmherr Jürgen Auweiler an der Schützhütte Bietzen FOTO: Marc Schenk
Fassanstich mit Schirmherr Jürgen Auweiler und dem Vorsitzenden der Jägerschaft Bietzen Harlingen, Marc Schenk (von rechts), im Hintergrund Hegeringleiter Andreas Kranz (Vierter von rechts).
Fassanstich mit Schirmherr Jürgen Auweiler und dem Vorsitzenden der Jägerschaft Bietzen Harlingen, Marc Schenk (von rechts), im Hintergrund Hegeringleiter Andreas Kranz (Vierter von rechts). FOTO: Marc Schenk
(tth)