| 20:29 Uhr

Gemeinschaftsübung
Die Lage war schnell unter Kontrolle

 Foto: Ralf Dillenburger
Foto: Ralf Dillenburger FOTO: Ralf Dillenburger
Brotdorf. In Brotdorf übten Feuerwehr und Rotes Kreuz den gemeinsamen Rettungseinsatz bei einem Lagerhallenbrand.

() Gemeinsam den Ernstfall übten die Löschbezirke Hausbach und Brotdorf vor kurzem beim ehemaligen Raiffeisen Markt in Brotdorf. Das teilt Stefan Fritz von der Freiwilligen Feuerwehr Losheim am See mit. Gemeldet war laut Fritz ein (simulierter) Lagerhallenbrand mit vermissten Personen.


Als erstes vor Ort war ein Löschfahrzeug der Brotdorfer. Dessen Insassen bereiteten sich darauf vor, die Menschen aus der brennenden Lagerhalle zu retten. Nach ihnen kamen ein weiteres Löschfahrzeug aus Brotdorf, das Tragkraftspritzenfahrzeug vom Löschbezirk Hausbach sowie zwei Mannschaftstransportwagen. Einsatzleiter Simon Leistenschneider bildete zwei Gruppen: Die erste übernahm unter der Leitung von Ralf Dillenburger die Personenrettung. Dazu schickte Dillenburger mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz in den Teil der Lagerhalle und in den Teil des Marktes. Parallel war der zweite Abschnitt unter der Leitung von Roland Emmerich für den Aufbau der Wasserversorgung aus offenem Gewässer verantwortlich.

Gleichzeitig traf die DRK-Bereitschaft Merzig ein. Diese waren mit Rettungstransportwagen, einem Mehrzweckfahrzeug und einem Geräteanhänger ausgerückt.



Die Verletzten wurden von der Feuerwehr zum eingerichteten Behandlungsplatz gebracht und dort vom DRK medizinisch versorgt. Insgesamt wurden im Laufe der Übung vier Verletzte, die die (RUD) Saarlouis gestellt hatte, gerettet und von Sanitätern behandelt. Im Anschluss wurde der Außenangriff mit mehreren Mehrzweckstrahlrohren gestartet und die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Nach einer Manöverkritik kamen die Feuerwehrleute zu dem Schluss, dass die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und DRK hervorragend funktioniert habe. „Letztendlich kann man von einer rundum gelungenen Gemeinschaftsübung sprechen, die bestimmt nicht die letzte dieser Art war“, sagte Einsatzleiter Simon Leistenschneider mit Blick in die Zukunft.

 Foto: Ralf Dillenburger
Foto: Ralf Dillenburger FOTO: Ralf Dillenburger
 Das Übungsszenario beinhaltete auch die Rettung einer in den Flammen eingeschlossenen Person.
Das Übungsszenario beinhaltete auch die Rettung einer in den Flammen eingeschlossenen Person. FOTO: Ralf Dillenburger
 Foto: Ralf Dillenburger
Foto: Ralf Dillenburger FOTO: Ralf Dillenburger