| 20:52 Uhr

Merzig
Die L 173 zwischen Merzig und Hilbringen wird saniert

Merzig. An drei Wochenenden wird die Straße voll gesperrt.

Zur anstehenden Erneuerung der L 173 (Waldwieser Straße/Hilbringer Brücke) zwischen Merzig und Hilbringen sind nach Mitteilung des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS) drei Vollsperrungen an Wochenenden erforderlich. Los geht es damit am Freitag, 31. August, um 19 Uhr. Dann wird der Landesbetrieb für Straßenbau mit der bereits angekündigten Fahrbahnerneuerung auf der L 173 beginnen. Das erste Baufeld beginnt an der Einmündung Saarwiesenring und reicht über eine Strecke von rund 200 Meter in Richtung Hilbringen.


Die Bauarbeiten werden nach Mitteilung von LfS-Sprecher Klaus Kosok voraussichtlich bis Montagmorgen, 3. September, 5 Uhr, andauern. Kosok: „Zur Minimierung der Verkehrsbehinderungen und zur Verkürzung der Bauzeit wird am Wochenende und nachts gebaut. Die Planung des Bauabschnittes berücksichtigt zudem die laufenden Bauarbeiten auf der A 8 und die im Zuge dieser Arbeiten ohnedies gesperrte Anschlussstelle Merzig.“

Während der Bauzeit wird der Verkehr in Hilbringen auf der L 170 nach Ballern, auf der Querspange Besseringen (L 170 r) und der B 51 Richtung Besseringen sowie auf der L 174 nach Merzig geleitet. Die Gegenrichtung wird entsprechend ausgeschildert. Verkehrsteilnehmer erreichen das Areal am Yachthafen aus Richtung Merzig nach wie vor auf dem Saarwiesenring. Der Verkehr aus Richtung Hilbringen in Richtung Merzig und Yachthafen nutzt die ausgeschilderte Umleitungsstrecke.



Vorgesehen sind nach Mitteilung von Kosok zwei weitere Bauabschnitte, die jeweils an Wochenenden unter Vollsperrung, jeweils in der Zeit von freitags, 19 Uhr, bis montags, 5 Uhr, ausgeführt werden. Der LfS-Sprecher: „Das sind nach derzeitigem Planungsstand die Wochenenden 7. bis 10. September und 12. bis 15. Oktober.“ Auch in diesen Bauabschnitten bleiben das Yachthafengelände und die Tankstelle an der L 173 auf der jeweiligen Umleitungsstrecke erreichbar. Alle Termine stehen nach Kosoks Ausführungen „unter dem Vorbehalt geeigneter Witterung“. Im Falle von Verschiebungen werde der LfS informieren.

Die Termine sind nach Auskunft des Landesbetriebes mit der Stadt Merzig abgestimmt und berücksichtigen lokale Veranstaltungen wie zum Beispiel das Oktoberfest.Die Baumaßnahme ist zudem laut LfS mit dem öffentlichen Personennahverkehr abgestimmt. Über die Auswirkungen auf die Linienführung und die etwaige Verlegung von Haltestellen wird der Linienbetreiber vor Ort durch Aushänge informieren. Informationen über Streckenänderungen erhalten ÖPNV-Nutzer während der Servicezeiten von Montag bis Freitag zwischen 7 Uhr und 18 Uhr auch bei der ORN Omnibusverkehr Rhein-Nahe GmbH unter Telefon (0 61 31) 49 75-022.

Der LfS kann nach Kosoks Darstellung trotz Wochenend- und Nachtarbeit Verkehrsbehinderungen nicht ausschließen. Die Verkehrsteilnehmer sollten auf Meldungen im Rundfunk achten.