1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Die Kirche als Ideen-Füllhorn für Pfingsten

Die Kirche als Ideen-Füllhorn für Pfingsten

Zu Pfingsten legen sich die katholischen und evangelischen Kirchen in der Region mächtig ins Zeug. Eine Vielzahl von Veranstaltungen sind geplant.

Gospelsongs, Taizé-Gebete, Orgelmusik und vieles mehr: Für Pfingstsonntag, 4. Juni, haben sich die Verantwortlichen der evangelischen und katholischen Kirchen viel einfallen lassen, wenn sie ihre Pforten öffnen und erneut zur "Nacht der Kirchen" einladen. Von Türkismühle über den Grünen Kreis bis Lebach und Saarbrücken bieten laut Bischöflicher Pressestelle Trier 25 Kirchen vielfältige Programme an: Die Kirchengemeinden laden ein, ihre Gotteshäuser neu zu entdecken und bieten unter anderem Führungen durch ihre Kirchen an; sie laden ein zu Gebeten oder Tänzen, haben Kunstausstellungen oder Lesungen organisiert oder lassen Musik in und um die Gotteshäuser erschallen. Fast überall bieten die Gemeinden Essen und Trinken an. Los geht es in den meisten Kirchen um 20 Uhr. Die Pfarrei St. Petrus in Ketten in Hilbringen in der Rehstraße verbindet Singen und Musizieren. Bei der Impulsveranstaltung, die um 20 Uhr startet und von Gemeindereferentin Christine Mick moderiert wird, lassen Monika Rass Blockflöte und Ulrich Kreiter Klavier erklingen. Ab 21 Uhr steht geistliche Chormusik mit dem Jugendchor "queerbeet" aus Hilbringen auf dem Plan. Im Gepäack hat das Ensemble unter Leitung von Ulrich Kreiter Werke von Rutter, Gabriel, Snyder und viele mehr. Ab 22 Uhr gibt es ein Taizé-Gebet mit der Taizé-Gruppe des Dekanats Merzig unter Leitung von Pastoralreferent Jürgen Burkhardt. Begleitet wird die Gruppe der Kantorei St. Peter in Ketten, Hilbringen. Ab 23 Uhr heißt es "Komplet", ein Nachtgebet der Kirche, das die Männerschola des Jugendchores und des Kirchenchores bgleitet.

"Klänge, die beGEISTern" hat der Musikverein Hausbach sein Konzert "Zum ersten mal wird es eine Veranstaltung zur ‚Nacht der Kirchen' in der Kirche St. Brigitta Hausbach und somit in der Gemeinde Losheim am See geben", verrät der Verein. Für seinen Auftritt ab 20 Uhr hat der "Melodienkranz" Hausbach mit seinem Dirigenten Raffael Kunz einfühlsame Klänge auf den Plan gesetzt - warme und herzergreifende Melodiem. So werden weltbekannte Titel erklingen, die als Darbietung eines symphonischen Blasorchester sicherlich eine ganz eigene Note erhalten werden. Die rund 40 Musiker haben Arrangements von Welthits wie Jennifer Rushs "The Power of Love", Bette Midlers "The Rose", Leonard Cohens oft gecovertes "Hallelujah", Michael Jacksons "Earth Song", "A whiter shade of pale" der Band Procol Harum, Peter Maffays "Nessaja" oder Johann Pachelbels "Canon in D" einstudiert. Aber auch Originalkompositionen für Blasorchester wie "Concerto d? Amore" oder "Bohemian Lovers", wie auch Titel für Orchester und Gesang stehen auf dem Programm. Neben den Klängen sollen stimmungsvolle Lichter den Kirchenraum zu einem ganz besonderen Konzertsaal werden lassen. Der Eintritt ist frei.

Für die Nacht der Offenen Kirchen hat sich die ökumenische Vorbereitungsgruppe etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Am vergangenen Montag wurde die Lutherbüste in einer kleinen Prozession von der evangelischen zur katholischen Kirche getragen, wo sie bis Pfingsten bleiben wird. Am Pfingstsonntag, 4. Juni, öffnet die katholische Pfarrkirche Allerheiligen in Wadern ab 20 Uhr ihre Türen. Die "Nacht der offenen Kirchen" gibt Gelegenheit, den Innenraum des Gotteshauses neu zu entdecken, bei Musik, Licht und Gastfreundschaft, aber auch in Stille und Gebet. Nach der Begrüßung durch Pastor Stefan Sänger gibt es ein Konzert mit "Dede". Der Künstler ist wie kaum ein anderer dazu geeignet, das Motto "Christus begeistert" in die Menge zu tragen und viele damit anzustecken. Alle sind dazu aufgefordert, durch Mitsingen ihren Teil zu dieser Begeisterung beizutragen.

Ab 21.15 Uhr wird man sich bei kleinen Knabbereien und Getränken am Lagerfeuer zusammenfinden. Wer mag, kann auch ein eigenes Kunstwerk zum Motto gestalten. Ab 22 kehrt wieder Ruhe und Sammlung ein. Lieder aus Taizé laden dazu ein, lauschend oder mitsingend in eine etwas stillere Form der Begeisterung einzutauschen.

Initiatoren und Ausführende der Veranstaltung sind die katholische Kirchengemeinde Allerheiligen Wadern, die evangelische Kirchengemeinde Wadern-Losheim und das Dekanat Losheim-Wadern. Durch den symbolischen Gang Luthers zur katholischen Kirche werden an diesem Tag 200 Jahre Pfarrkirche Allerheiligen und 500 Jahre Reformation gemeinsam gefeiert.

www.nacht-der-kirchen-saar.de

 Martin Luther unterwegs: Die Büste des Reformators wurde in Wadern ausgeliehen. Prädikant Alexander Sudakt brachte sie mit den Pastoralreferenten Rainer Stuhlträger und Karl Josef Schmitt sowie mit Presbytern und Gemeindemitgliedern in die Pfarrkirche. Foto: Werner Krewer
Martin Luther unterwegs: Die Büste des Reformators wurde in Wadern ausgeliehen. Prädikant Alexander Sudakt brachte sie mit den Pastoralreferenten Rainer Stuhlträger und Karl Josef Schmitt sowie mit Presbytern und Gemeindemitgliedern in die Pfarrkirche. Foto: Werner Krewer Foto: Werner Krewer

www.mv-hausbach.de