Die belgische Nordseeküste mit den Augen des Fotografen entdecken

Die belgische Nordseeküste mit den Augen des Fotografen entdecken

Bernhard Jansen aus Merzig ist Fotograf mit Leib und Seele. Seine liebsten Motive findet er in der Natur – besonders am Meer. Und so zeigt seine neue Ausstellung in der Merziger Stadthalle auch Bilder von Küstenlandschaften.

Seine Fotografien von der belgischen Nordessküste zeigt der Merziger Fotograf Bernhard Jansen ab Mittwoch, 11. Mai, in der Stadthalle. Eröffnung ist an diesem Tag um 19 Uhr mit einer Vernissage im Foyer der Stadthalle. Musikalisch wird sie von dem Pianisten Florian Reinert begleitet. Die Fotografien zeigen eindrucksvoll die Schönheit der Küstenlandschaft und vor allem die unterschiedlichen Facetten, die sie prägen.

"Das Fotografieren in dieser herrlichen Landschaft hat mich euphorisiert", beschreibt Jansen seine Gefühlslage bei der Motivsuche. Dabei habe Jansen die belgische Küste mit Fahrrad und Tram befahren und sei stets auf der Suche nach dem besten Klick gewesen. Schwierig sei nur gewesen, im Anschluss die richtige Auswahl zu treffen. "Viele tausend Fotos waren es am Ende der Reise gewesen", so der Fotograf. Mehrmals habe Jansen die Fotografien durchforstet und immer wieder welche aussortiert, bis die Bilder für die Ausstellung übrig geblieben seien. Eine langwierige, aber notwendige Vorgehensweise. Denn diese Essenz ist es, die eine Fotoausstellung für den Betrachter interessant macht und ihn fesselt. Neben der richtigen Motivauswahl und der perfekten technischen Umsetzung.

Jansen ist mit Leib und Seele Fotograf. "Das Fotografieren ist mein Leben", schwärmt er begeistert von seiner Passion, die von Robert Funk vor langer Zeit geweckt wurde. Funk selbst hat unzählige Fotoausstellungen organisiert und hat viele Jahre dem Merziger Fotoclub als Vorsitzender gedient. Auch Jansen ließ sich seinerzeit von ihm inspirieren. "Robert Funk war mein sehr guter Lehrer und meinte damals immer wieder: Bernhard fotografiere", erinnert sich Jansen an seine Lehrjahre.

Die Ausstellung des Künstlers kann bis Mittwoch, 8. Juni, zu den Geschäftszeiten des Kulturbüros Merzig besucht werden. Diese sind von Montag bis Donnerstag von neun bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von neun bis 13 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung