| 20:31 Uhr

Der besondere Film
Der Traum vom Leben einer Eisprinzessin

In „Die Anfängerin“ spielt Ulrike Krumbiegel eine Frau, die es auf dem Eis noch einmal wissen will.
In „Die Anfängerin“ spielt Ulrike Krumbiegel eine Frau, die es auf dem Eis noch einmal wissen will. FOTO: Verleih
Merzig. Dass es nie zu spät ist, seinen Traum zu verwirklichen, beweist der neue Beitrag in der Reihe „Der besondere Film“: „Die Anfängerin“ ist erstmals am kommenden Dienstag, 13. März, um 20.15 im Odeon Kino in Merzig zu sehen. Der Streifen läuft ebenfalls am Montag, 19. März, und Dienstag, 20. März, um jeweils 20.15 Uhr. Eine Nachmittagsvorstellung gibt es am Mittwoch, 21. März, um 15.45 Uhr. Von Tina Leistenschneider

Einmal selbst auf dem Eis stehen und in der Luft Pirouetten drehen –  davon träumt die 58-jährige Annebärbel Buschhaus, gespielt von Ulrike Krumbiegel, seit sie ein kleines Kind war. Doch sie verabschiedete sich von ihrem Traum, schlug einen anderen Weg ein und wurde erfolgreiche Ärztin. Wie eine Maschine erledigt sie ihren Job routiniert und wenig einfühlsam, auch die Ehe mit ihrem Mann Rolf verläuft lieblos.


Was für Annebärbel wirklich zählt, ist die Meinung ihrer perfektionistischen Mutter Irene, die nie zufrieden mit ihrer Tochter ist. Erst die Trennung von ihrem Mann erinnert sich die Frau wieder an ihren Traum vom Eiskunstlauf.

Kurzerhand schnallt sie sich wieder die Schlittschuhe an und findet in der Berliner Jugendmeisterin Jolina eine Vertraute. Als sie jedoch eines Tages auf die gleichaltrige Eiskunstlauf-Weltmeisterin aus den Siebzigern, die von Annebärbels Mutter vergöttert wurde, trifft, reißen alte Wunden auf.

Die Anfängerin
Die Anfängerin FOTO: Verleih
Szenenfoto aus "Die Anfängerin". Foto: Verleih
Szenenfoto aus "Die Anfängerin". Foto: Verleih FOTO: Verleih