Ausbildung : Der erste Schritt in die Unabhängigkeit

Ausbildung : Der erste Schritt in die Unabhängigkeit

Bei Elektro Funk in Besseringen haben sechs Berufseinsteiger ihre Ausbildung begonnen.

Sechs neue Auszubildende bekamen bei der Merziger Firma Elektro Funk in Besseringen einen Ausbildungsplatz. Geschäftsführer Jörg Jenner empfing die neuen Mitarbeiter mit Geschäftsleiter Christian Hewer.

Die Auszubildenden aus diesem Jahrgang sind Gabriel Jager, Lukas Wilam, Ann-Kathrin Lichtenberg und Robin Galle im Bereich Einzelhandelskaufmann respektive Einzelhandelskauffrau, Jasmina Maraj und Viktoria Schäfer, die eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromangement beginnen. Zentrale Aufgaben sind Buchhaltung und Rechnungswesen, sowie Warenpräsentation und Kundengespräche. Während der dreijährigen Ausbildung wechseln sie in verschiedene Abteilungen, um in allen Bereichen Erfahrungen sammeln zu können.

Direkter Ansprechspartner ist ein „Pate“ der jedem Azubi zugeteilt wird. Dieser unterstützt und begleitet sie während der gesamten Ausbildungszeit. Um die Auszubildenden in das Unternehmen einzuführen, gibt es so genannte Azubi-Tage mit der Einkaufsgenossenschaft Euronics. Jörg Jenner: „Ein Coach begleitet die Neuankömmlinge und gibt Tipps zum richtigen Verhalten Kunden gegenüber oder zur eigenen Körpersprache.“

Nach einem theoretischen Coaching soll es praktische Übungen auf der Verkaufsfläche geben. Jenner erklärt, dass es zusätzliche Trainings und Schulungen für die Azubis gibt. Ziel der Produkt- und Verkaufsschulungen, ab dem zweiten Lehrjahr, ist es, Praxiswissen über Verkauf und Vertrieb zu vermitteln. Dabei sollen die Auszubildenden das Gelernte bei interaktiven Alltagssimulationen in die Praxis umsetzen.

Zwei Mal in der Woche besuchen die Azubis die Berufsschule in Merzig. Dort lernen sie neben der praktischen Arbeit im Betrieb, theoretisches Hintergrundwissen über den Beruf. Nach drei Jahren des Kennenlernens bietet sich den Auszubildenden die Möglichkeit der Übernahme in den Betrieb. „Die Firma ist bestrebt, alle Auszubildenden zu übernehmen“, sagt Jenner über seine Mitarbeiter nach der Ausbildung.

Die Besseringer Firma existiert seit 1921 und beschäftigt derzeit  90 Mitarbeiter. Seit der Gründung hat das Unternehmen, eigenen Angaben zu Folge, mehr als 400 Menschen ausgebildet.