1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Dank für Einsatz über viele Jahre

Dank für Einsatz über viele Jahre

Merzig. Mit Folk-Jazz und Sekt empfing die V & B Fliesen GmbH gestern Abend ihre diesjährigen Jubilare in der Merziger Werkskantine. 22 Mitarbeiter aus Produktion und Verwaltung, davon zwei mit 45-jährigem, 16 mit 40-jährigem und vier mit 25-jährigem Dienstjubiläum begrüßte Geschäftsführer Dr. Eckard Kern, um mit ihnen bis in den späten Abend hinein zu feiern

Merzig. Mit Folk-Jazz und Sekt empfing die V & B Fliesen GmbH gestern Abend ihre diesjährigen Jubilare in der Merziger Werkskantine. 22 Mitarbeiter aus Produktion und Verwaltung, davon zwei mit 45-jährigem, 16 mit 40-jährigem und vier mit 25-jährigem Dienstjubiläum begrüßte Geschäftsführer Dr. Eckard Kern, um mit ihnen bis in den späten Abend hinein zu feiern. Kern nutzte diese Gelegenheit, um den langjährigen Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihr Engagement zu danken. In seiner Rede betonte er die Bedeutung der Berufserfahrung, gerade auch für die Bewältigung der aktuellen Aufgaben und Herausforderungen. "Ich wünsche mir", sagte Kern, "dass Ihre Erfahrung den Auftrag mit beinhaltet, Neues mit Altem zu vergleichen und daraus Erkenntnisse abzuleiten, die Sie und das Unternehmen weiterbringen. Ihre Erfahrung wird auch von unseren jungen Mitarbeiter gebraucht." In diesem Jahr werden wieder fast 20 Auszubildende eingestellt, kündigte der Geschäftsführer an. "Suchen Sie den Dialog mit den jungen Menschen, die ihren beruflichen Weg bei Villeroy & Boch beginnen und unterstützen Sie diese nach besten Kräften. Der Dialog ist eine Bereicherung für unser Unternehmen", rief er den Juilaren zu.Einen weiten Blick zurück, an den Berufsstart der Jubilare, warf der Betriebsrats-Vorsitzende Uwe François in seiner launigen und kurzweiligen Rede. Er ließ Ereignisse aus den Jahren 1965, 1970 und 1985 Revue passieren und erinnerte daran, dass die meisten Jubilare ihr Berufsleben in einer Zeit angefangen haben, in der der Fliesenmarkt wesentlich größer und der Absatz sehr viel höher war. Auch er würdige die Leistungsbereitschaft, das Engagement, die Kameradschaft und Loyalität der Jubilare. Im Rhythmus der Musik, mit exzellentem Büfett und unzähligen Geschichten ging der kurzweilige Abend zu Ende. Eine Uhr oder eine Porzellan-Schale waren im Gepäck eines jeden Jubilars. red "Ich wünsche mir, dass Ihre Erfahrung den Auftrag mit beinhaltet, Neues mit Altem zu vergleichen."Geschäftsführer Dr. Eckard Kern