Claudia Dylla und Steffen Sauer im Museum Schloss Fellenberg.Merzig

Konzert : Lasterhafte Lieder aus vergangenen Zeiten im Schloss Fellenberg

Claudia Dylla und Steffen Sauer präsentieren bei einem musikalischen Abend im Museum Schloss Fellenberg ihre Interpretation der Werke von François Villon.

Unter dem Motto „Comedy Medievale – Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund“ gastieren am Sonntag, 19. Mai, Claudia Dylla und Steffen Sauer im Museum Schloss Fellenberg. Beginn des musikalischen Abends ist um 18 Uhr. Die beiden Künstler haben lasterhafte Lieder und Balladen des François Villon in einem rasanten Bühnenprogramm zusammengepackt.

Villon lebte zur Zeit des französischen Spätmittelalters. In seinen Texten widmet er sich unter anderem dem Thema Liebe. Viele seiner Werke verfasste er, während er im Gefängnis saß. Villon hinterließ ein Werk, das die Spannung zwischen Leiden, gesellschaftlichem Zeitgeist und individueller Entfaltung drastischer und eindringlicher schildert.

Claudia Dylla, ausgezeichnet mit dem Darstellerpreis der Stadt Berlin, zeigt einen vielschichtigen, einfühlsamen, derben, sowohl zärtlichen als auch brutalen Dichter, deftig, sinnlich und elegant. Sie stellt Villon dar als einen tiefgläubigen Pfaffenfeind, einen Womanizer der dunklen Gassen, ein Haudegen mit Akademikerpotenzial. Die Besucher sollen an diesem Abend so eine neue Sicht auf den Dichter erleben. Ihr zur Seite steht bei dem Auftritt in Merzig Steffen Sauer, der Schlagzeuger der Folk-Rock-Band „Ghosttown Company“.

Tickets für diesen musikalischen Abend gibt es in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, im Schloss Fellenberg, im Ticketbüro in der Merziger Stadthalle, unter Tel. (0 68 61) 9 36 70 und im Internet.

www.villa-fuchs.de