1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Chor singt Gedichte von Erich Kästner in der Merziger Stadthalle

Merzig : Erich Kästners Gedichte auch musikalisch entdecken

„Ach gäb’ es doch ein Jahr aus lauter Mai…“ – „Die 13 Monate“ von Erich Kästner singt der Chor CantAnima am Mittwoch, 9. Februar, 20 Uhr, in der Stadthalle Merzig. Vertont hat die Gedichte Nino Deda, der den Chor am Klavier begleiten wird.

Dazu werden laut Veranstalter atmosphärische Bilder von Gerd Dorscheid zu sehen sein.

Kästner schrieb seinen Gedichtzyklus in den 1950er-Jahren. Wie in einem großen Bilderbogen lässt er das Jahr vorüberziehen. Das Besondere daran: Der 13. Monat, einen Monat, den es gar nicht gibt, der aber als eine Art Übergang ins neue Jahr einen berechtigten Platz im Jahresablauf einnimmt. Der Text hat Nino Deda zu einer Vertonung inspiriert. Der aus Albanien stammende Musiker und Komponist hat zahlreiche Werke großer Lyriker musikalisch umgesetzt und sich mit dem Trio „Lieder der Poesie“ über die Grenzen des Saarlandes hinaus einen Namen gemacht. Die Vertonung der „13 Monate“ ist bislang seine größte zusammenhängende Komposition. Mit Klangbildern, pointierten Illustrationen und überraschenden Stilwechseln bekommt jeder Monat seinen ganz eigenen Charakter. Ob lyrisch, fröhlich, sarkastisch oder melancholisch: Alle Facetten des Kästner-Textes spiegeln sich in der Musik wider. Neben Deda werden weitere Musiker das Ensemble begleiten. darunter: Michael Marx (Gitarre), Amby Schillo (Percussion), Stefan Engelmann (Bass), Heidrun Mertes (Cello) und Mayumi Kawada (Violine).

Karten gibt es in allen Ticket Regionalvorverkaufsstellen, im Ticket Büro in der Stadthalle Merzig und unter Tel. (0 68 61) 9 36 70.