| 20:59 Uhr

Merzig
CDU Merzig: Mit Aktionsstand gegen Insektensterben

Immer mehr Menschen setzen sich für die Bienen ein.
Immer mehr Menschen setzen sich für die Bienen ein. FOTO: picture alliance / dpa / Arne Dedert
Merzig. () In der Natur finden sich immer weniger Bienen und Insektenarten, das beobachtet auch die CDU-Stadtratsfranktion Merzig. Deshalb wollen die Christdemokraten mit einem Antrag im Merziger Stadtrat und einem Aktionsstand in der Merziger Fußgängerzone auf das zunehmende Insektensterben in der Region aufmerksam machen.

Der Aktionstag startet am kommenden Samstag, 16. Juni, von 10  bis 12.30 Uhr vor dem Merziger Stadthaus.


CDU-Stadträtin Ulrike Biermann erläutert  ihre Idee zur Steigerung der Insektenvielfalt. Sie hat nach Worten der Partei bei der Merziger Verwaltung beantragt, brachliegende Flächen auf den Merziger Friedhöfen mit insektenfreundlichen Blumenmischungen einzusäen. „Durch das Einsähen von speziellen Mischungen könnte unsere Stadt ein gutes Zeichen gegen das Bienen- und Insektensterben setzen. Zusätzlich bekämen unsere Friedhöfe auch ein freundlicheres Aussehen“, findet Biermann.

Auch für Jürgen Auweiler, Mitglied des Stadtrates, steht fest: „Es gibt zu wenig nützliche Insekten.“ Am Aktionsstand sollen deshalb unter anderem „Samentücher“ für Insektenwiesen verteilt werden. Allerdings sei es mit der Aussaat allein nicht getan, merken die Christdemokraten an. Der Boden müsse entsprechend  vorbereitet und bearbeitet werden, um dort auch die erwünschten Ergebnisse erzielen zu können.



Der Vorsitzende des Merziger Imkervereins und Ortsratsmitglied, Dr. Klaus Hans, steht an dem Aktionsstag am Samstag interessierten Bürgern Rede und Antwort.