| 21:04 Uhr

Buch
Merziger Psychologe stellt in Frankfurt seinen Ratgeber vor

Burkhard Hoellen stellt sein neues Buch vor.
Burkhard Hoellen stellt sein neues Buch vor. FOTO: Burkhard Hoellen
Merzig/Frankfurt. red

Wenn am morgigen Mittwoch, 10. Oktober, die Buchmesse in Frankfurt zum 70. Male ihre Tore öffnet, wird die Arbeit eines Merzigers mit von der Partie sein: das jüngste Werk des Diplom-Psychologen Burkhard Hoellen. „Selbstakzeptanz“ hat er seinen Ratgeber genannt, der auf dem international wichtigsten Event rund um das Kulturgut Buch vorgestellt wird. In Halle 3.1 D147 wird der Stuttgarter Verlag Klett-Cotta dieses psychologische Fachbuch neben Belletristik und Sachbuch vorstellen. „Bücherfreunde finden ein kleinformatiges, aber inhaltlich gewichtiges Buch des bekannten Merziger Dipolm-Psychologen Burkhard Hoellen“, macht der Verlag Lust aufs Lesen. „Ein humanistisch gesinnter Autor und ein lebenskluges Buch sind zu entdecken.“


Als Sachverwalter des berühmten amerikanischen Psychotherapeuten Albert Ellis in Deutschland hat der praktizierende Diplom-Psychologe und Psychotherapeut bereits mehrere Bücher über die Rational-Emotive Verhaltenstherapie (REVT) verfasst. Der promovierte Merziger gilt auch als führenden Vertreter der REVT im deutschsprachigen Raum – etwa die Hommage „Herzlich Willkommen, Dr. Ellis“, zu dessen 100. Geburtstag. Mit Ellis, dem Begründer der REVT, hat Hoellen nicht nur viele Jahre eng zusammengearbeitet, sondern auch ein Standardwerk über diesen Therapieansatz geschrieben.

Das neue Buch bezeichnen Lektoren als eine rundherum gelungene, allgemeinverständliche Einführung in das Denken und die therapeutische Grundhaltung von Ellis. Es enthält auch nach ihren Worten bedeutende Gedanken zur Weiterentwicklung – etwa zum Thema „Leben mit dem Tod und Sterben lernen“.



Dem Merziger bescheinigen sie, dass er nicht nur aus dem pragmatischen, die antike Philosophie einbeziehenden Therapiekonzept schöpft, sondern auch seiner 40-jährigen Praxiserfahrung. In der Begleitung von zahllosen Klienten und Patienten ist ihm nach seiner Darstellung immer wieder klar geworden, wie wichtig Selbstakzeptanz ist. Er nennt sie „eine der wichtigsten, vielleicht die wichtigste Komponente für seelische Gesundheit“. Bedingungslose Selbstannahme korrespondiert nach seiner Ansicht mit Lebenszufriedenheit, Entspannung und geglückten zwischenmenschlichen Beziehungen. „Wir Menschen machen Fehler, aber wir dürfen es. Wir sind in soziale Zusammenhänge eingebunden und können auch den Schwächen anderer Menschen mit Mündigkeit, Solidarität und Anstand begegnen. Wir haben zudem die (relative) Freiheit, das Leben und die Welt mit allen unfairen und nicht idealen Facetten anzunehmen“, lautet die Devise des Merzigers. Sein Ratschlag an die Leser: „Hört auf, rumzueiern und bringt euer Leben auf die Reihe.“

Als Adressaten des Buch, das Dr. Burkhard Hoellen mit Dr. Matthias Böhmer verfasst hat, nennt er vor allem Psychotherapeuten aller Schulen, Verhaltenstherapeuten, psychotherapeutische Ausbildungskandidaten und Psychologie-Studenten.

Erste Druckauflage 2018, 167 Seiten, broschiert, ISBN: 978-3-608-89214-7, 18 Euro

Dr. Matthias Böhmer Foto: Matthias Böhmer
Dr. Matthias Böhmer Foto: Matthias Böhmer FOTO: Matthias Böhmer