1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Brücke zwischen Schule und Unternehmen

Brücke zwischen Schule und Unternehmen

Die neu gegründete Landesarbeitsgemeinschaft „Schule Wirtschaft“ will Schülern die berufliche Orientierung erleichtern. Jetzt wurde bei einer Auftaktveranstaltung im Landratsamt dafür der Grundstein gelegt.

Eine Brücke zwischen Schülern, Schulen und Unternehmen zu schlagen - das ist das Ziel der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) "Schule Wirtschaft". Bei einer Auftaktveranstaltung im Landratsamt wurde mit dem Arbeitskreis "Schule Wirtschaft" kürzlich der Grundstein dafür gelegt. Die LAG "Schule Wirtschaft" macht dabei gemeinsam mit Landrätin Schlegel-Friedrich und dem Regionalen Bildungsmanagement auf das zentrale Thema Übergang von Schule zu Beruf aufmerksam. Vor dem Hintergrund der Nachwuchsgewinnung und der Unterstützung von Jugendlichen in der beruflichen Orientierung erhielten Schulen und Betriebe die Gelegenheit, erste Ideen für zukünftige Projekte und Kooperationen zu gestalten.

"Wir möchten Schulen und Unternehmen zusammenbringen, um den Schülern eine bessere Berufsorientierung zu ermöglichen", sagte Schlegel-Friedrich vor Vertretern von 20 Unternehmen und zehn Schulen. Die Landrätin weiter: "Auch in unserer Region haben wir einen enormen Fachkräftemangel. Neben der Ausbildungsmesse und dem Schülerzukunftszentrum soll das Netzwerk eine weitere Plattform für unsere Schüler darstellen." Das Netzwerk verfolgt die Ziele, die berufliche Orientierung zu verbessern, nachhaltige Partnerschaften zwischen Schulen und Betrieben zu initiieren sowie das Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge bei Jugendlichen zu fördern.

Weitere Themen des Treffens waren neben der Vorstellung des Netzwerks und einer Kennenlernrunde, das Regionale Bildungsmanagement Merzig-Wadern und das an saarländischen Gemeinschaftsschulen neu eingeführte Fach "Beruf und Wirtschaft". Saarlandweit treffen sich bereits aktive Arbeitskreisteilnehmer zum Austausch vor Ort. Mit dem neu gegründeten Arbeitskreis in Merzig-Wadern hat nun jede Region im Saarland die Möglichkeit, eigene Vernetzungsstrukturen auszubauen und sich in Sachen Übergang von Schule zu Beruf zu engagieren.

Zum Thema:

HintergrundIn der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) "Schule Wirtschaft" Saarland bilden Schulleiter und Lehrkräfte gemeinsam mit Ausbildern und Unternehmern Arbeitskreise, in denen sie partnerschaftlich zusammenarbeiten. Wirtschaftliche und pädagogische Themen finden in den gemeinsamen Aufgaben gleichwertige Berücksichtigung. Wichtig für ein gutes Gelingen ist ein steter Erfahrungsaustausch auf allen Ebenen, der in regelmäßigen Treffen gewährleistet wird. Kernaufgabe des Netzwerks ist es, den persönlichen und direkten Austausch zwischen Schulen und Unternehmen zu fördern und dauerhafte Kooperationen auf- und auszubauen, um so das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge bei Jugendlichen zu unterstützen und deren berufliche Orientierung aktiv zu stärken. pha