Brotdorf strauchelt beim TuS Elm/Sprengen

Brotdorf strauchelt beim TuS Elm/Sprengen

Die "Rabbits" liegen den "Wombats" einfach nicht. Zwar hatte Thomas Schmitt die 24:28 (12:12)-Schlappe des Handball-Saarlandligisten TuS Brotdorf beim TuS Elm-Sprengen nicht erwartet, überrascht wirkte der Trainer des Tabellendritten am Samstag nach dem Patzer in der Jahnsporthalle Schwalbach allerdings auch nicht, eher irritiert.

"Die Duelle mit diesem Gegner sind immer eng, aber das war ein seltsames Spiel", grübelte er.

Im Hinspiel hatte sein Team den Tabellenzehnten in Brotdorf nach hartem Kampf mit 32:27 geschlagen. Im Pokal setzte sich der Favorit in Schwalbach mit 38:37 nach Verlängerung knapp durch. Auch diesmal war es wieder eng, die Führung wechselte bis zur Pause (12:12) mehrfach. "Vorne waren wir zu hektisch. Sprengen hat die Angriffe länger ausgespielt", sagte Schmitt. In der 45. Minute lag Brotdorf dann mit 18:22 zurück. "Da war der Faden gerissen", beschrieb Schmitt den Moment, als seine Wombats auf die Verliererstraße einbogen und die Rabbits Kurs auf ihren sechsten Saisonsieg nahmen.

Die Tore für den TuS: Matthias Böhm (8/2), Michael Oehm (5), Christian Jager (3), Marvin Hoff, Marco Lauer, Andreas Habermann (je 2), Timo Wallrich und Wolf Wagner (je 1).