1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Brotdorf hofft auf die Titelverteidigung

Brotdorf hofft auf die Titelverteidigung

Mit dem Turnier des FC Brotdorf startet heute die Serie der Masters-Qualifikationsturniere im Kreis Merzig-Wadern. 20 Mannschaften kämpfen um 43 Wertungspunkte. Die Veranstalter erwarten rund 1000 Zuschauer.

Mit dem Karlsberg-Seffersbach-Cup eröffnet Verbandsligist FC Brotdorf heute im Landkreis Merzig-Wadern die Serie von acht Qualifikationsturnieren zum 25. HallenMasters des Saarländischen Fußballverbandes. Schon seit 15 Jahren geben sich namhafte Mannschaften aus dem gesamten Saarland, aber auch einige Außenseiter ein Stelldichein in der Seffersbachhalle. "Mit 20 Mannschaften, vornehmlich aus der näheren Umgebung, ist unser Turnier ordentlich bestückt. Nachbarliche Kräftemessen werden das Salz in unserer Fußballsuppe sein", betont FC-Geschäftsführer Uwe Diersmann, der zusammen mit Vorstandskollege Björn Becker das Turnier auf die Beine gestellt hat. "Und weil es das erste Turnier im Kreis ist, ist auch das Interesse der Fußballanhänger sicher recht groß, sodass wir an drei Tagen wieder über 1000 Zuschauer erwarten dürfen", ergänzt Becker.

Fünf heiße Sieg-Kandidaten

Das Turnier hat eine Wertigkeit von 43 Punkten. Die Mannschaften spielen um insgesamt 1850 Euro Preisgeld, davon 750 Euro für den Sieger. Außerdem wird der beste Torhüter mit einem Fünfziger und der Torschützenkönig mit einem Hunderter prämiert.

Titelverteidiger ist die Verbandsliga-Truppe von Ausrichter FC Brotdorf , die im Vorjahr den Ligakonkurrenten SV Wahlen-Niederlosheim auf den zweiten Platz verweisen konnte. Dritter wurde Saarlandligist SV Mettlach. "Das Trio zählt zusammen mit dem SV Losheim und der FSG Schmelz-Limbach auch diesmal zum Favoritenkreis", wirft Spielertrainer Klaus-Peter Schröder schon mal einen Blick aufs Teilnehmerfeld. Natürlich möchte er mit seiner Truppe den Turniersieg wiederholen, dazu das eine oder andere Preisgeld bei anderen Turnieren einspielen. "Primär wollen wir aber ohne verletzte Spieler aus der Hallenrunde kommen, schließlich war der bisherige Saisonverlauf von unzähligen Verletzungen überschattet", sagt Schröder. Eine Teilnahme am Masters ist nicht unbedingt angestrebt, auch wenn seine Mannschaft im Vorjahr eine gute Hallenrunde gespielt hatte. Bis zuletzt hatte sie gute Aussichten auf die Masters-Qualifikation und belegte den zehnten Platz in der Abschlusstabelle. Auch diesmal freuen sich die jungen Wilden auf die Halle. Unter dem Strich werden sechs Turniere gespielt.

Der Hauptfokus liegt aber auf der Verbandsliga. "Dort wollen wir noch einige Plätze in der Tabelle nach oben klettern", signalisiert Schröder, dass er mit dem derzeitigen neunten Platz nicht zufrieden ist. Torhüter Georg Borschnek wird bei diesem Unterfangen nicht mithelfen können. Er muss wegen der im Mai erlittenen Schulterverletzung seine Karriere beenden. "Das ist natürlich ein großer Verlust, schließlich hatten wir damit gerechnet, dass er in der Rückrunde im Tor stehen wird", bedauert Schröder den Ausfall.

Zum Thema:

AUF EINEN BLICK Turnier des FC Brotdorf in der Seffersbachhalle (43 Wertungspunkte): Gruppe I: SSV Oppen, FSG Schmelz-Limbach, SCV Orscholz, SF Bietzen-Harlingen. Gruppe II: SV Merchingen, FC Besseringen, SG Britten-Hausbach, FC Wadrill. Gruppe III: SV Mettlach, FSV Hilbringen, SV Wahlen-Niederlosheim, SV Schwemlingen-Ballern. Gruppe IV: FC Brotdorf , SV Thailen, SV Biringen-Oberesch, Spvgg. Merzig. Gruppe V: SV Losheim, FC Brotdorf II , SV Menningen, SG St. Nikolaus. Spielplan: Freitag, ab 18.30 Uhr: Vorrunde Gruppe I und II. Samstag, ab 15.30 Uhr: Gruppe III, ab 18 Uhr: Gruppe IV. Sonntag, ab 13.45 Uhr: Zwischenrunde mit vier Dreiergruppen. Ab 17.35 Uhr: Viertelfinale, ab 18.55 Uhr: Halbfinale. 20 Uhr: Endspiel. eb