Blutkonserven werden immer gebraucht

Blutkonserven werden immer gebraucht

Seit fünf Jahren organisiert das DRK Fitten/Hilbringen/Ballern regelmäßig seine Blutspendetermine im Bürgerhaus. Beim ersten Termin in diesem Jahr kamen 69 Blutspender, darunter vier Neuspender.

Den ersten Blutspendetermin im neuen Jahr nahmen die Verantwortlichen des DRK-Ortsvereins Fitten/Hilbringen/Ballern zum Anlass, langjährige Blutspender zu ehren. Als Gäste begrüßten die Blutspendebeauftragte des Ortsvereins Rita Zoller und die Vorsitzende Monika Görgen als Vertreter der Stadt Merzig den ehrenamtlichen Beigeordneten Dr. Manfred Kost, die Ortsvorsteherin von Ballern, Angelika Conrad, und den Ortsvorsteher von Fitten, Matthias Görgen. Für den Blutspendedienst Rheinland-Pfalz /Saarland war der Referent für Öffentlichkeitsarbeit Christoph Ernwein anwesend. Er bedankte sich bei den Blutspendern und wies auf die große Bedeutung der Blutspende hin. "Der demographische Wandel ist eine große Herausforderung für uns. Sinkende Geburtenzahlen und steigende Lebenserwartung wirken sich auf die künftige Versorgung mit Blutkonserven aus", sagte Ernwein.

Für 25 Blutspenden wurden Florian Zoller und Klaus Hensgen, beide aus Ballern, geehrt. Zu den Geehrten gehörten auch Norbert Kerber und Melanie Theisen mit jeweils 25 Spenden, sowie Andreas Lorenz mit 75 Spenden.

Seit fünf Jahren führt der DRK-Ortsverein Fitten/Hilbringen/Ballern seine Blutspendetermine im Bürgerhaus Ballern-Fitten durch. In dieser Zeit hat sich ein fester Stamm an Blutspendern gebildet. Am ersten Termin im Jahr 2017 kamen 69 Spender, darunter vier Neuspender, ins Bürgerhaus. "Unsere Spender kommen gerne nach Ballern, weil sie die angenehme, familiäre Atmosphäre schätzen. Nach der Spende sitzen sie meist noch längere Zeit im Spende-Bistro zusammen und unterhalten sich angeregt", erklärt die DRK-Vorsitzende Monika Görgen.

Der nächste Blutspendetermin im Bürgerhaus Ballern-Fitten findet am 30. März statt.