Seit dem 22. November zu Brotdorfer Kindergarten wegen Mardern geschlossen – Bistum Trier reagiert auf Vorwürfe

Brotdorf · Die Kita in Brotdorf musste wegen Schäden, die durch Marder verursacht wurden, von heute auf morgen geschlossen werden. Elternvertreter hatten der Kirchengemeinde als Bauträger Untätigkeit vorgeworfen. Jetzt hat sich das Bistum Trier dazu geäußert.

Zurzeit bleiben die Türen der Kita St. Marien in Brotdorf geschlossen.

Zurzeit bleiben die Türen der Kita St. Marien in Brotdorf geschlossen.

Foto: Alina Leidisch

Das Bistum Trier hat Kritik aus den Reihen der Elternvertreter an der Marder-Misere der katholischen Kindertagesstätte St. Marien in Brotdorf zurückgewiesen. Die Kita wurde am 22. November von der obersten Landesaufsichtsbehörde wegen hygienischer Mängel und Sicherheitsproblemen mit sofortiger Wirkung geschlossen. Für die betroffenen 141 Kita-Kinder musste ein Ausweichdomizil gefunden werden. Dieses befindet sich in den Räumen der Orthopädie am SHG-Klinikum Merzig, die Räume dort stehen aber voraussichtlich erst ab 11. Dezember zur Verfügung (die SZ berichtete).