Trauriges Saison-Ende für Fußball-Kreisligist Die SF Bietzen-Harlingen: Unbesiegt, aber auch unbelohnt

Bietzen-Harlingen · Das war bitter: Die SF Bietzen-Harlingen blieben die komplette Saison über ungeschlagen. Doch aufsteigen durften sie nicht. Für Hassan Ayoub, Spielausschuss-Chef des Kreisligisten, ist klar, dass sein Team nächste Saison wieder angreift.

  Hassan Ayoub (rechts) ist bei den Sportfreunden Bietzen-Harlingen nicht nur Turm in der Abwehr, sondern auch Spielausschuss-Vorsitzender. Den unglücklich verpassten Aufstieg hat er abgehakt. Er kündigt an: „Nächste Saison greifen wir wieder an.“

Hassan Ayoub (rechts) ist bei den Sportfreunden Bietzen-Harlingen nicht nur Turm in der Abwehr, sondern auch Spielausschuss-Vorsitzender. Den unglücklich verpassten Aufstieg hat er abgehakt. Er kündigt an: „Nächste Saison greifen wir wieder an.“

Foto: Heiko Britz

Ungeschlagen durch die Runde gekommen, um am Ende mit leeren Händen dazustehen. Dieses Novum ereilte die Sportfreunde Bietzen-Harlingen in der kürzlich abgebrochenen Fußball-Runde. Die von Jörg Schmohl trainierte Mannschaft, die in der Kreisliga A Untere Saar auf Punktejagd geht, hat sich jedoch nur eine kurze Trauer-Phase verordnet. „Da nützt ja alles Nachkarten nichts. Es ist entschieden, dass es keine Relegation gibt und deshalb geht der Blick ganz klar nach vorn. Das heißt, dass wir es in der neuen Runde noch einmal probieren, um in die Bezirksliga Merzig-Wadern aufzusteigen“, richtet Hassan Ayoub (25) schon lange, bevor es wieder losgeht, eine klare Ansage an die Liga. Ayoub ist nicht nur in der Abwehr der Sportfreunde aktiv, sondern bildet zusammen mit Daniel Reinert auch den Spielausschuss bildet. Was ihn so optimistisch macht? „Unser Kader bleibt erneut komplett zusammen, wir haben uns noch verstärkt. Ich denke, wir haben eine Mannschaft, die in der Bezirksliga mitspielen könnte.“