Bewaffneter Raubüberfall auf Spielothek in Merzig

Mitarbeiterin aufgelauert : Bewaffneter Raubüberfall auf Spielothek in Merzig

Als Mitarbeiterin zum Feierabend den Laden absperrt, schlagen maskierte Männer zu.

Mit einem Messer haben zwei Räuber in der Nacht auf Freitag eine Frau in Schach gehalten, um an die Einnahmen einer Spielothek in der Merziger Innenstadt zu gelangen. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage bestätigt, ereignete sich der räuberische Diebstahl um 2.25 Uhr. Die Beschäftigte sperrte den Laden in der Fußgängerzone ab, als ihr das Duo auflauerte. Während einer an der Tür Schmiere stand, drängte sein Komplize das Opfer ins Haus. Dabei hielt er ihr ein Messer vor. In ihrer Not rückte die 45-Jährige einen vierstelligen Betrag heraus. Wenige Minuten später verschwanden die Täter. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Von dem Überfallkommando ist nur wenig bekannt, weil es maskiert zur Tat schritt. Es soll sich um zwei junge Männer handeln, etwa 1,80 Meter. Sie sprachen akzentfreies Deutsch. Zurzeit werten die Ermittler Mitschnitte der Überwachungskamera der Spielothek in der Poststraße aus.

Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion in Merzig, Telefon (0 68 61) 70 40.

Mehr von Saarbrücker Zeitung