Benefizaktion zu Gunsten der Merziger Tafel auf dem Weihnachtsmarkt

Merzig : Glühweinverkäufer trotzen Regen und Sturmböen

Der Merziger Bürgermeister Marcus Hoffeld startete wieder eine Benefizaktion zugunsten der Merziger Tafel. Und viele Besucher kamen.

Glühwein zapfen für den guten Zweck: Auch in diesem Jahr hatte Bürgermeister Marcus Hoffeld wieder zu einer Benefizaktion auf dem Weihnachtsmarkt der Kreis-stadt zugunsten der Merziger Tafel aufgerufen. Und viele kamen und machten mit: Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich waren ebenso mit von der Partie wie die Landtagsabgeordnete Martina Holzner, die Beigeordneten Dieter Ernst, Dr. Manfred Kost und Rosi Gruhn, Ortsvorsteher Manfred Klein, Diakon Michael Betzhold von der katholischen Pfarreiengemeinschaft Merzig St. Peter, der VHG-Vorsitzende Peter Schill, Frank Paqué von der Evangelischen Kirchengemeinde Merzig sowie weitere Helferinnen und Helfer der Tafel.

Nur einer spielte nicht mit: Der Wettergott kannte dieses Mal überhaupt kein Erbarmen. Obwohl es fast den ganzen Tag über in Strömen regnete und ein stürmischer Wind blies, kamen doch noch etliche Besucher, um mit ihrer Glühwein-Bestellung die Aktion zu unterstützen. So konnten insgesamt doch noch gut 40 Liter weißer und roter Glühwein umgesetzt werden. Etliche Besucher geizten zudem nicht mit Geldspenden und reichten so manchen Schein über die Theke. 50 Prozent des Verkaufserlöses von dieser Aktion werden wieder der Merziger Tafel zugute kommen. In der Vergangenheit konnte auf diese Weise eine Gesamtspendensumme von über 4000 Euro für die Einrichtung erwirtschaftet werden.

Dass auch diese Glühweinaktion trotz widriger Rahmenbedingungen ein Erfolg werden konnte, war nicht zuletzt auch den Schaustellern um Erika Sonnier-Puhlmann, Mike Puhlmann und Stefan Spangenberger zu verdanken, die den Weihnachtsmarkt des Merziger Stadthauses mit Unterstützung der Stadt veranstalten und den Glühwein, inklusive Inventar, zur Verfügung stellten.

„Mein großer Dank gilt allen Beteiligten, die diese Benefizaktion unterstützt haben“, sagte Marcus Hoffeld am Samstagnachmittag. Die große Bereitschaft zur Mitwirkung unterstreiche den guten Zweck der Aktion. „Die Merziger Tafel erfüllt eine wichtige Funktion“, sagte der Verwaltungschef weiter, „indem sie tagtäglich bedürftigen Menschen aus der Stadt und der Region hilft“. Die Aktion solle aber auch dazu beitragen, diese so wichtige soziale Einrichtung noch stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken.

Die Merziger Tafel verteilt mit rund 60 ehrenamtlichen Helfern Essensspenden von Einzelhandelsgeschäften an Bedürftige. Von dem Angebot profitieren insbesondere einkommensschwache Haushalte, kinderreiche Familien, Alleinerziehende mit ihren Kindern, Rentner, Langzeitarbeitslose und Sozialhilfeempfänger. Träger der Einrichtung ist seit 2013 die Evangelische Kirchengemeinde Merzig. So ließ es sich Pfarrer Klaus Kühnhaupt trotz eines vollen Terminkalenders nicht nehmen, beim Start der Glühweinaktion auf dem Merziger Weihnachtsmarkt mit dabei zu sein. Er versäumte es dabei auch nicht, allen Beteiligten für ihren Einsatz und ihr Engagement zu danken und verwies darauf, dass die „Merziger Tafel“ ohne solch tatkräftigen Unterstützer auf Dauer nicht existieren könne.

Rolf Ruppenthal