Benefizaktion: Bürgermeister von Merzig arbeitet an Supermarktkasse in Ballern

Kostenpflichtiger Inhalt: Benefiz-Aktion in Ballern : Merzigs Bürgermeister kassiert ordentlich ab

Große Überraschung für einige Kunden: Im Wasgau-Frischemarkt in Ballern saß kürzlich Marcus Hoffeld höchstselbst an der Kasse.

Hat der Mann seinen Job verloren? Warum sitzt er denn da an der Kasse? Etliche Kunden im kürzlich neu eröffneten Wasgau-Frischemarkt in Ballern stellten sich neulich wohl insgeheim diese und ähnliche Fragen, wurden aber schnellstens, als es ans Bezahlen ihrer Einkäufe ging, aufgeklärt. Im Rahmen einer Benefiz-Aktion für den guten Zweck kassierte dieser Mann, kein Geringerer als Bürgermeister Marcus Hoffeld aus der Kreisstadt Merzig, an einem Samstagmittag die Kunden ab. Und zwar ganz schön kräftig: Stolze 1700 Euro wechselten die Besitzer und zwar letztendlich auf das Konto des SOS-Kinderdorfes in Hilbringen, das in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen gefeiert hat.

„Viele Menschen sind aufgrund unterschiedlicher Ursachen nur gering in das gesellschaftliche Leben integriert und benötigen Unterstützung. Hierzu zählen auch verwaiste Kinder, die im SOS-Kinderdorf Saar nicht nur betreut werden, sondern in vorbildlicher Weise Integration erfahren. Vor diesem Hintergrund war es für mich eine Selbstverständlichkeit, durch einen Kassendienst diese nicht alltägliche Benefizaktion zu unterstützen“, nannte der Rathauschef seine Gründe für das Mitmachen. Sein besonderer Dank gebühre dem Wasgaumarkt, der den Erlös der Aktion spendet. Nach getaner Arbeit betonte Hoffeld, dass er durch den Kassendienst auch persönlich ganz neue Einblicke in den Arbeitsalltag in einem Supermarkt erhalten habe. So sei beim Scannen der Artikel große Konzentration und Aufmerksamkeit von Nöten, um letztendlich den korrekten Rechnungsbetrag zu erhalten.

„Es sieht als Kunde einfacher aus, als es tatsächlich ist“, zog er sein Resümee. Mit Bravour hat er seine Arbeit gemeistert, bescheinigte Marktleiter Francesco Mannese seinem neuen Mitarbeiter ein gutes Händchen bei der Arbeit. Und Carmen Muster, die aus Mechern zum Einkauf gekommen war und sich gerne mal von einem Bürgermeister bedienen lassen wollte, setzte noch eins drauf: „Wenn er mal den Job als Bürgermeister aufgeben sollte oder muss, könnte er durchaus hier arbeiten, denn er macht das ganz gut“, sagte die Kundin, die mit Lebensgefährte Patrick Dohr oft den Wasgaumarkt besuchen wird, schließlich liege er auf dem Weg zur Arbeitsstätte.

„Weil die Menschen von hier uns wichtig sind“, ist das Motto des Pirmasenser Wasgau Handelsunternehmens. „Dieses Leitbild gilt auch in enger Verbundenheit zur Region für den Frischemarkt in Ballern. Dabei wollen wir die Menschen vor Ort nicht nur mit guten und gesunden Lebensmitteln versorgen, sondern immer wieder auch lokal ansässige Einrichtungen unterstützen“, sagte Peter Leis, Vertriebsleiter der Wasgau Einzelhandels GmbH. So wird es denn bald ein Geburtstagsgeschenk für das SOS-Kinderdorf in Hilbringen geben, denn die symbolische Scheckübergabe wird demnächst erfolgen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung