1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Bekannter Rundfunk-Journalist Otto Klinkhammer ist verstorben

Im Alter von fast 92 Jahren verstorben : Trauer um Otto Klinkhammer

Einer der renommiertesten Medienschaffenden aus unserer Region ist tot: Otto Klinkhammer, früherer Hörfunkdirektor des Saarländischen Rundfunks (SR), ist am Mittwoch im Alter von fast 92 Jahren in Merzig verstorben.

Das teilte der SR mit. Klinkhammer, geboren im Merziger Stadtteil Hilbringen, kam nach dem Besuch der Deutschen Journalistenschule in Aachen und elfjähriger Tätigkeit als Zeitungsredakteur, unter anderem in Merzig, 1964 zum SR. Dort wurde er nach zahlreichen Stationen bimedialer Chefredakteur für Hörfunk und Fernsehen, ein Amt, das er zehn Jahre bekleidete, bis er danach Hörfunkdirektor des SR wurde. „Otto Klinkhammer war ein Urgestein des Saarländischen Rundfunks und Ursaarländer zugleich“, erklärt SR-Intendant Thomas Kleist. Klinkhammers besonderes Interesse habe der Landespolitik gegolten. Trotz scharfzüngiger Kommentare zum politischen Geschehen habe er großen Respekt im Land genossen. Neben seinen Aufgaben beim SR war Klinkhammer im Ehrenamt zwölf Jahre lang Vorsitzender der saarländischen Landespressekonferenz (LPK) und nach seinem Ausscheiden ihr Ehrenvorsitzender. Bundespolitisch erregte er Aufsehen, als er in den 1970er-Jahren mit eigenen diplomatischen Initiativen zum Abschluss der Verträge zur deutsch-polnischen Aussöhnung beitrug. Dafür erhielt er den saarländischen Verdienstorden und das Kavalierkreuz des polnischen Verdienstordens.

Nach seinem Ausscheiden in den Ruhestand 1993 lebte Klinkhammer, der bis ins hohe Alter politisch interessiert blieb, in seiner Wahlheimat in Lockweiler bei Wadern.