Beim Merziger Stadtpokal rollt ab Donnerstag der Ball

Beim Merziger Stadtpokal rollt ab Donnerstag der Ball

"Das ist der erste Titel" hatte Trainer Neale Marmon von der Spvgg. Merzig nach dem Gewinn des Merziger Stadtpokals 2014 gejubelt, nachdem der Fußball-Bezirksligist im Endspiel in Menningen Verbandsligist FC Brotdorf nach Elfmeterschießen mit 6:4 besiegt hatte.

Der zweite Titel für Marmon und seine Mannschaft folgte mit der Meisterschaft im vergangenen Mai. Merzig stieg in die Landesliga West auf. Jetzt steht für die Spvgg. die Titelverteidigung an.

Der Stadtpokal wird vom TuS Mondorf ausgerichtet, der sein 50-jähriges Vereinsjubiläum feiert. Auf dem Hartplatz des Kreisligisten treten zwölf Mannschaften an. Los geht es am kommenden Donnerstag. Um 18.30 Uhr stehen sich Bezirksligist FC Besseringen und der SV Menningen gegenüber. Anschließend trifft Titelverteidiger Spvgg. Merzig auf den FC Fitten, der in die Bezirksliga Merzig-Wadern aufgestiegen ist. Am Freitag spielt Ausrichter Mondorf gegen die Spvgg. Merzig II. Der Landesligist SV Schwemlingen/Ballern hat es danach mit dem FSV Hilbringen zu tun.

Die Sieger der Partien erreichen das Viertelfinale, das am Samstag ab 15 Uhr im 90-Minuten-Takt gespielt wird. Sie treffen dann auf die Mannschaften, die Freilose in der Vorrunde hatten: FC Brotdorf I und II, SV Merchingen und SF Bietzen/Harlingen. Am kommenden Sonntag ab 14 Uhr stehen die Halbfinalspiele auf dem Programm. Um 18 Uhr wird das Endspiel des Merziger Stadtpokals angepfiffen.