Behindertenbeirat will Zeichen für Inklusion setzen: Behindertenbeirat will Zeichen für Inklusion setzen

Behindertenbeirat will Zeichen für Inklusion setzen : Behindertenbeirat will Zeichen für Inklusion setzen

(tth) Am Samstag, 5. Mai, ist der  Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung und zugleich der Aktionstag der „Aktion Mensch“. Dazu laden Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe bundesweit zu zahlreichen Aktionen ein. Unter dem Motto „Inklusion von Anfang an“ liegt der Fokus in diesem Jahr insbesondere auf Kindern und Jugendlichen.

Auch der Behindertenbeirat der Stadt Merzig beteiligt sich an dem Aktionstag, wie die Kreisstadt mitteilt. Von zwölf bis 16 Uhr laden die Beiratsmitglieder an ihren Stand zwischen „Café Jobst“ und der Tourist-Info ein. Interessierte Bürger können sich dabei mit den Verantwortlichen zum Thema Inklusion auszutauschen und auch eigene Anregungen vorbringen.

„Mit unserer Aktion wollen wir zeigen, dass Inklusion ein Gewinn für alle ist. Wenn Inklusion früh gelernt und gelebt wird, entstehen Barrieren im täglichen Umgang gar nicht erst“, sagt Jessica Schwindling, die Vorsitzende des Behindertenbeirates,  „deshalb laden wir dazu ein, sich für ein besseres, inklusives Miteinander in Merzig einzusetzen.“

Drei Tage später, am Dienstag, 8. Mai, 15 Uhr, bietet der Behindertenbeirat dann einen inklusiven Vorlese- und Bastelnachmittag in der Stadtbibliothek an.  Die Behindertenbeauftragte der Kreisstadt, Sarah Klemm, wird aus dem barrierefreien Buch „Die Bunte Bande“ vorlesen. Im Anschluss haben die Kinder die Möglichkeit, ein Bild der „Bunten Bande“ auszumalen, die Erwachsenen sind zum Dialog eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung