Barmer Merzig landet bei bundesweitem Mitsing-Wettbewerb auf Rang 3

Merzig : Mit Singen einen Ausflug gewonnen

Im bundesweiten Mitsing-Wettbewerb „Klingt nach Teamwork“ sicherten sich Mitarbeiter der Barmer in Merzig den dritten Platz.

Einen Platz auf dem Treppchen haben die Mitarbeiter der Barmer-Telefongeschäftsstelle aus Merzig errungen: Im Mitsing-Wettbewerb „Klingt nach Teamwork“ hat das Team den dritten Platz in der Kategorie „Der Überraschungsmoment“ belegt. Gewonnen haben sie damit einen Gutschein für einen Teamausflug im Wert von 300 Euro. Ebenfalls aus dem Saarland kommen die Erstplatzierten in der Kategorie „Der ungewöhnlichste Ort“, das Team der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) des Saarlandes mit dem Beitrag „Don’t Stop Me Now“.

In der dritten Kategorie „Die spannendste Konstellation“ überzeugte das Hotel-Restaurant Anne-Sophie aus dem baden-württembergischen Künzelsau. Bestimmt wurden die Gewinner in den drei Kategorien durch eine Jury. Zudem gab es einen Publikumspreis: Auf der Aktionswebseite konnten Besucher ihre Stimme für ihren Favoriten abgeben. Gewonnen haben diesen Preis „Die Fantastischen Abrechner“, ein Team der Barmer aus Schwäbisch Gmünd, mit über 21 300 Stimmen.

„Es war verblüffend zu sehen, was sich die Gruppen für die Aktion alles ausgedacht hatten: außergewöhnliche Plätze, kuriose Outfits und tolle Coverversionen“, sagte Kabarettist und Autor Eckart von Hirschhausen. Er saß neben dem Oldenburger Musikwissenschaftler Gunter Kreutz und der Cordula Kleidt, Referentin beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), in der Jury. „Die Freude, die die Teams offensichtlich beim Singen hatten, überträgt sich beim Zuschauen und steckt hoffentlich viele andere Teams an“, ergänzte von Hirschhausen. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek zeigte sich ebenfalls beeindruckt von der kreativen Vielfalt: „Die Beiträge zeigen eine große Vielfalt an originellen Ideen. Die begeisterten Berichte der Teilnehmer schildern uns, wie sie durch das gemeinsame Singen als Team stärker zusammengewachsen sind. Das beweist: Empathie, Zusammenhalt und Teamwork sind und bleiben auch in Zeiten zunehmender Digitalisierung in Zukunft ein zentraler Teil unserer Arbeitswelt.“

Sabine Werner und Jürgen Sorg von der Telefongeschäftsstelle der Barmer in Merzig freuen sich über ihre Platzierung. „Die Stimmung im Team ist weiterhin super“, sagen Werner und Sorg. „Die Zeit, die wir in das gemeinsame Singen und den Videodreh investiert haben, hat uns alle noch mehr zusammengeschweißt.

Das verfrühte Weihnachtsgeschenk in Form von Platz drei bei einem bundesweiten Wettbewerb ist hierbei das i-Tüpfelchen auf eine für uns rundum gelungene Aktion.“ Wohin es auf dem gewonnen Teamausflug gehen soll, haben die Barmer-Mitarbeiter noch nicht entschieden. Aber sie denken darüber nach, auch nach Abschluss der Aktion gemeinsam zu singen. „Mal schauen, was die Zukunft bringt. Ideen für weitere Gesangsprojekte haben wir schon einige“, sagen Werner und Sorg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung