Auto prallt gegen Hauswand - Gebäude unbewohnbar

Auto prallt gegen Hauswand - Gebäude unbewohnbar

Bei einem spektakulären Unfall ist am Samstag in Merzig-Besseringen ein Pkw frontal gegen ein Haus gefahren.

Von der Feuerwehr musste der schwerverletzte 44 Jahre alte Fahrer aus dem senkrecht an der Hauswand stehenden Fahrzeug herausgeschnitten werden. Nach Polizeiangaben war er mit seinem Auto aus dem Sandkaulweg kommend über die Mühlenstraße hinaus ungebremst gegen eine Vorgartenmauer geprallt, hatte diese durchbrochen und war gegen die Hauswand geprallt. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Fahrer in ein Krankenhaus geflogen. Das THW musste im Verlauf des Abends anrücken, um das Gebäude statisch abzusichern. Die Polizei sucht noch nach der Unfallursache. Da keine Bremsspuren vorlagen, werde auch überprüft, ob ein medizinisches Problem beim Fahrer zum Unfall führte, hieß es. Die Bewohner des Hauses befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht im Gebäude. Sie mussten die Nacht bei Freunden verbringen. Der Schaden ist beträchtlich. Durch den Aufprall wurden selbst die Dachbereiche auf der Vorder- und der Rückseite in Mitleidenschaft gezogen. Am Auto entstand Totalschaden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung