| 15:09 Uhr

Weinend unterwegs
Polizei bringt ausgebüxten Knirps (4) nach Merzig zurück

 Die Polizei hat einen vierjährigen Ausreißer zurückgebracht. (Symbolbild)
Die Polizei hat einen vierjährigen Ausreißer zurückgebracht. (Symbolbild) FOTO: dpa / Friso Gentsch
Merzig . Ein Lastwagenfahrer ist auf einen kleinen Jungen aufmerksam geworden, der mutterseelenallein auf einer Landstraße unterwegs war. Alarmierte Verkehrspolizisten lesen das völlig aufgelöste Kind auf. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Verängstigt und weinend haben Verkehrspolizisten einen Jungen aufgefunden, der Freitagmittag (22. März) mutterseelenallein auf einer Landstraße umherlief. Wie ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken berichtet, war ein Lastwagenfahrer gegen 12.40 Uhr auf den Knirps aufmerksam geworden, als dieser auf der L 173 von Merzig-Seifert nach Waldwiese (Frankreich) unterwegs war. Eine Begleitung oder andere Kinder waren weit und breit nicht zu sehen.


Geduldiges Zureden

Die Ermittler mussten auf den Vierjährigen geduldig einreden, um herauszufinden, wie er hierher gekommen war. Es dauerte eine Weile, bis der Junge den Beamten sagte, was geschehen war. So hatte er sich während eines Ausflugs von einer Kindergartengruppe weggestohlen, gespielt und sich dann verlaufen.



Erleichterung im Kindergarten

Nun war es den Polizisten möglich, den Ausgebüxten zurückzubringen. Die Leiterin der Kindertagesstätte fiel daraufhin ein Stein vom Herzen.