Auf nach Berlin

Beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ wird das Saarland im nächsten Jahr gleich von zwei Tischtennis-Teams aus dem Kreis vertreten: von den Mädchen des Peter-Wust-Gymnasiums und den Jungs des Hochwald-Gymnasiums.

Vor zwei Jahren hatten sie sich in fast gleicher Besetzung den Sieg auf Landesebene gesichert und beim Finale in Berlin den starken achten Platz belegt. Nun wurden die Tischtennismädchen des Peter-Wust-Gymnasiums Merzig erneut Saarlandmeister und qualifizierten sich in der Wettkampfklasse II der Jahrgänge 1998 bis 2001 für das Frühjahrsfinale im Mai 2015.

Der Finalgegner auf Landesebene war wieder einmal das Gymnasium am Stefansberg aus Merzig . In einer spannenden Begegnung sicherten sich die PWG-Mädchen mit 5:3 Punkten den Sieg. Das erste Doppel mussten Lea Puhl und Lena Schmitt noch mit 1:3 an die starken Gegnerinnen Angela Koch (Oberliga) und Annika Brossette abgeben. Das zweite Doppel wurde dann aber von Meike Meiers und Lea Steuer mit 3:1 gewonnen. Mara Blanchebarbe und Anna Leidinger bauten den Vorsprung des PWG auf 3:1 aus.

Dann aber legte das Gymnasium am Stefansberg nach: Die beiden Spitzen-Einzel gingen an Koch und Brossette. Koch gewann 3:1 gegen Puhl und Brossette mit 3:2 gegen Schmitt. Somit stand es 3:3 - und ein Tischtennis-Krimi begann. Meike Meiers erhöhte auf 4:3, und Lea Steuer machte dann mit einem 3:2-Sieg alles klar. Das Endergebnis von 5:3 und die Fahrkarte nach Berlin waren gesichert. Sportlehrerin Gabriela Husung ist seit Jahren für die Tischtennis-Teams der Schule zuständig, doch nun betreute sie die Mädels zum letzten Mal. In ihre Fußstapfen tritt Gerhard Croon. Er wird sich zusammen mit der früheren PWG-Schülerin Annika Puhl beim Bundesfinale um das Team kümmern.

Dort werden auch die Tischtennis-Jungs des Hochwald-Gymnasiums Wadern am Start sein. Zum zweiten Mal hintereinander qualifizierten sie sich für das Bundesfinale. Das Team mit Jeremy Schommer, Kim Schulze, Michel Thiery, Johannes Klauck, Robin Wiesen, Kevin Theobald und Max Gutknecht hatte überlegen den Landessieg an der Sportschule in Saarbrücken erzielt. Gegner waren das Gymnasium am Stefansberg und das Peter-Wust-Gymnasium aus Merzig sowie das Christian-von-Mannlich-Gymnasium aus Homburg. Zweimal hies es am Ende 9:0 und einmal 8:1 für Wadern . Die Schüler werden von Winfried Thielen und Achim Barbian betreut. Die Truppe freut sich auf die Wettkämpfe gegen die besten Schulmannschaften der anderen Bundesländer, die vom 5. bis 9. Mai stattfinden. In diesem Jahr belegten die Waderner einen ganz starken sechsten Platz.