Arbeitskammer des Saarlandes stellt Kreisreport für Merzig-Wadern von

Kreisreport : Arbeitskammer stellt Kreisreport vor

Der Kreis Merzig-Wadern hat die zweitniedrigste Arbeitslosenquote im Saarland. Das ist ein Ergebnis des Kreisreports der Arbeitskammer (AK), der vergangene Woche in Merzig vorgestellt wurde. Eine niedrigere Quote hat es im Jahr 2018 laut der Zusammenstellung der Arbeitskammer nur im Landkreis St.

Wendel gegeben. Dort waren 3,2 Prozent der Menschen arbeitslos, im Grünen Kreis waren es 4,2 Prozent.

Ebenfalls lobende Worte fand Thomas Otto, AK-Hauptgeschäftsführer, für das Engagement des Kreises im Bereich frühkindlicher Bildung. Für die Betreuung der Unter-Drei-Jährigen bescheinigte die Arbeitskammer dem Kreis Merzig-Wadern eine „überdurchschnittliche Quote“ von 35,2 Prozent. Erwähnung fanden das Schneckenhaus und das Wald-Kindergarten als „Vorzeigeprojekte“, wie Otto sie bezeichnete.

Kritik jedoch gab es für den Grünen Kreis im Bereich ÖPNV. „Die Nutzerquote ist die geringste im ganzen Land“, sagte Jürgen Meyer, Leiter der Stabsstelle Innovation und Umwelt bei der Arbeitskammer. Nur zwei Prozent der Befragten nutzten regelmäßig Bus und Bahn – und nur ein Drittel der Menschen sei zufrieden mit dem Angebot.

Mehr von Saarbrücker Zeitung