| 00:00 Uhr

An die Spitze geschossen

Merzig-Wadern. Sie waren erst im Sommer in die Verbandsliga aufgestiegen, das Saisonziel hieß Klassenverbleib. Doch nun stehen die Fußballer der SG Perl/Besch ganz oben. Mit einem 6:1 schoss sich die Mannschaft an die Spitze. Erich Brücker

Der abstiegsbedrohte Verbandsligist SF Bachem-Rimlingen hat einen Nachfolger für den am Saisonende als Spielertrainer scheidenden Dirk Frenskowski gefunden. Zur neuen Spielzeit kehrt Benedikt Kramp als Spielertrainer zu den Sportfreunden zurück. Der 25-Jährige war erst vergangenen Sommer von Bachem-Rimlingen zum rheinland-pfälzischen Bezirksligisten SG Schoden-Ockfen-Irsch gewechselt, künftig soll der gelernte Verteidiger das aktuelle Schlusslicht der Verbandsliga wieder zu mehr Erfolg führen.

"Für Benedikt ist es die erste Trainerstelle überhaupt. Er kennt den Verein und das Umfeld bestens. Das ist für uns sehr positiv", sagte Bachem-Rimlingens Vorsitzender Gerhard Baltes. Kramp hatte vor seinem Wechsel fünf Jahre für die Sportfreunde gespielt.

Mit Richard Müller kann der Verein im Sommer ein weiteres bekanntes Gesicht begrüßen. Der Verteidiger kehrt nach nur einer Saison vom Verbandsligisten FSG Schiffweiler zurück.

Dazu werden mit Till Mohm und Maximilian Müller zwei Jugendspieler der JFG Saarschleife in den Aktivenkader aufrücken. Offensivspieler Jan Mohm, der ältere Bruder von Till, wechselt dagegen zum Saarlandligisten 1. FC Reimsbach.